7. Februar 2018

Unser Kräuterhäusli

Meine Lieben,

mit der Erklärung, dass unser kleines Gartenhaus auch unser "Kräuterhäusli" ist, habe ich, so entnehme ich es zumindest nicht wenigen Äußerungen von Euch, eine ganz schöne Verwirrung gestiftet...Sorry! War keine Absicht!

Also zur Klärung - ich ziehe dort meine Kräuter nicht, ich überwintere sie dort auch nicht...
Es wäre nicht hell genug und es wäre zu kalt...
Nein! ich trockne sie dort im Sommer und im Herbst!

 Wenn ich bei gutem Wetter Fenster und Türe öffne, ist in unserem Kotta immer ein leichter Lufthauch, dazu hängen die Kräuter im Schatten -
ideale Bedingungen um sie so schonungsvoll, wie möglich, zu trocknen.

Hier zeige ich Euch jetzt ein paar Bilder, die das belegen...


 




























































Wie Ihr seht, hängen hier immer wieder etliche Kräuter. Und das duftet soooo gut. 
Ich  bin unheimlich gerne in diesem Kotta...
Wenn die Kräuter dann "rascheltrocken" sind, rebbele ich sie, und dann kommen sie in möglichst dunkle Gläser oder in Dosen, die ich im Haus aufbewahre. Noch schnell mit Datum und Kräutername versehen und der Kräuter-Vorrat für den Winter ist schon einmal zum Teil gesichert.

Über weitere Konservierungsmethoden berichte ich Euch im Sommer und Herbst, 
dann auch mit den entsprechenden Fotos.  


 Ich habe noch ein ganz tolles Zitat von Sebastian Kneipp gefunden, 
das so gut passt:

"Der Weg zur Gesundheit 
führt durch die Küchen,
nicht durch die Apotheke!"



In diesem Sinne - Euch ALLEN 

alles Liebe


Eure Heidi








Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    Dein Kräuterhäusli ist ein TRAUM!
    Ich kann mir herrlich den Duft, der da herausströmt, vorstellen :O)))
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit ganz viel Glücksgefühl ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich danke Dir von Herzen, für Deine immer wieder so liebevollen Kommentare!
      Ich wünsche auch Dir Tage voller Wunder, die ein Lächeln auf Dein Gesicht zaubern und Dir ganz viel Wärme vermitteln!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  2. Oh, wie gemütlich das aussieht. Wahnsinn, so eine Menge Kräuter!!!!!
    Ich finde allerdings getrocknete Kräuter bringen geschmacklich nicht so viel im Kochtopf, oder sehe ich das vielleicht falsch?????? Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,
      Deine Frage kann man nicht mit einem einfachen "Nein" oder "Ja" beantworten. Es gibt in der Tat Kräuter, die man erst gar nicht trocknen sollte, weil sie all ihre Würzkraft und ihre Inhaltsstoffe durch den Vorgang des Trocknens verlieren. Dazu gehören z. B. Kerbel und Bärlauch. Auch Dill, Schnittlauch und Basilikum verlieren beim Trocknen unglaublich viel. Diese Kräuter muss man anders konservieren. (Dazu demnächst hier mehr...)

      Aber es gibt auch Kräuter, deren Wirkstoffe werden durch das Trocknen intensiver. Dazu gehört z. B. das Bohnenkaut.

      Ich hoffe, ich konnte vorab helfen.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  3. Ah, jetzt ist es mir klar, was es mit dem Kräuterhäusli auf sich hat!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      ich werde unser Kräuterhäusli demnächst noch etwas ausführlicher vorstellen. Ich hoffe, es gefällt.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  4. ...so ein schönes kleines Holzhaus möchte ich auch irgendwann noch im Garten haben, liebe Heidi,
    für meine Geräte und so, damit in der Garage mehr Platz ist und alles bisschen aufgeräumter aussieht...schön sieht es aus und nützlich ist es für dich, um auch im Winter den guten Geschmack des Gartens zu haben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt,
      ich kann dieses Kotta wirklich nur empfehlen! Aber ganz ehrlich, um darin Geräte abzustellen ist es zu schade...
      Vielleicht hilft Dir einer meiner nächsten Posts, darin werde ich das Kräuterhäusli noch näher vorstellen.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  5. liebe Heidi, an dem Zitat ist so viel Wahres! Das Häuschen ist ja wirklich der ideale Platz zum Kräuter trocknen. Aber nutzt ihr es denn gar nicht mehr für den eigentlichen Sinn? Ist ja gar kein Platz mehr für Gäste darin.

    Liebe Grüße, Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Achim,
      ja! Du hast Recht, in unserem Kräuterhäusli kann man die Kräuter wirklich optimal trocknen. Und wenn ich mit meinen Freundinnen (im Ruhestand - wir sind dann lediglich zu viert) dort einen Plausch mit einer Sommerbowle oder einem erfrischenden Kräuterdrink halte,
      haben wir genügend Platz. Bei einem größeren Gartenfest muss ich allerdings darauf achten, dass meine Kräuter dann fertig getrocknet sind oder ich muss sie umhängen...
      Ich werde übrigens unser Gartenhäuschen demnächst genauer vorstellen. Es gab jede Menge Fragen dazu. Jetzt suche ich noch alle Bilder zusammen, die auch den Aufbau und die Vorarbeiten deutlich machen. Vielleicht kann ich so dem ein oder anderen helfen.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
    2. Hallo Heidi, jetzt sehe ich gerade, daß du mir hier auch geantwortet hast. Soeben schrieb ich dir eine Antwort für dich in meinem Blog, unter dem du kommentiert hattest.
      vielen Dank für dienen Kommentar dort und liebe Grüße der Achim

      Löschen
  6. Eine richtige "Hexenküche" ;-) natürlich ohne eine Hexe.
    Schaut sehr gut aus alles, toll daß du es gerne machst und dich auskennst.
    Liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi,
      dieses Häuschen könnte in einem Märchen eine ganz bezaubernde Rolle spielen...an so etwas habe ich noch gar nicht gedacht!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  7. Ein wunderschönes Häuschen. Das denke ich mir, dass du gerne darin verweilst.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich danke für die lieben Grüße und gebe sie gerne zurück!
      Bis bald und alles Liebe
      Heidi

      Löschen
    2. Liebe Anne, im Moment komme ich einfach nicht auf Deinen Blog "Ein Garten in Rheinhessen"...Immer wieder heißt es: Hoppla, da ist ein Fehler passiert...
      Ich versuche es später wieder!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  8. Guten Morgen Heidi,
    du Glückspilz. So ein schönes Gartenhaus und ein idealer Platz zum Kräuter trocken. Ich kann ihn förmlich riechen, den Duft der Kräuter.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      ja, da hast Du Recht, ich betrachte es auch als Glück, so ein Gartenhäuschen zu haben. Ich werde es übrigens demnächst noch näher vorstellen - mit Vorher-Nachher-Bildern. Es gab so viele Fragen dazu, dass ich jetzt alle Bilder zusammensuche, die auch den Aufbau und die Vorarbeiten deutlich machen. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  9. Liebe Heidi,
    wie schön, so ein Kräuterhäusli hätte ich auch gerne! Ich trockne die Kräuter auf der Terrasse im Schatten, sofern das Wetter mitspielt, und sonst in der Küche, habe sonst leider keinen geeigneten Platz dafür.
    Hängst du zum Trocknen alle Kräuter als Bündel auf? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele davon aromatischer bleiben, wenn ich die Blätter gleich nach der Erne abzupfe u. diese in Kartonschachteln trockne. Ist zwar etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich. Bei meinen Minzen ist mir z.B. extrem aufgefallen, dass das Aroma für den Tee viel besser war. Habe auch schon öfters gelesen, dass die Inhaltsstoffe beim Trocknen zurück in die Stängel wandern - wenn man das gesamte Kraut verwendet, macht es eh keinen Unterschied, aber wenn man nur die Blätter verwendet eben schon. Ich habe letzten Sommer sogar einen eigenen Beitrag zu dem Thema geschrieben - wenn du willst, schicke ich dir den Link.
    Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      auch für Dich die Info: da es unglaublich viele Anfragen, aller Art, zu unserem finnischen Kotta gibt, habe ich mir vorgenommen es genauer zu beschreiben. Mit den beliebten Vorher - Nachher - Bildern, einschließlich Aufbau und allem Drum und Dran...

      Zu Deiner Frage ob die alle Kräuter in Sträußchen trockne, NEIN, ich wähle vor allem bei sehr zarten, empfindlichen Blattstrukturen auch die Trocknung einzelner Blätter, meist auf großen Reisstrohtellern oder ähnlichem...Aber es ist, wie so oft, einfach auch ein Platzproblem...Ich wähle auch noch viele gänzlich andere Konservierungsmethoden für unsere Schätze aus der Natur. Einige davon habe ich hier schon gezeigt, wieder andere werde ich noch einzeln hier vorstellen.
      Den Link zu Deinem Beitrag kannst Du mir gerne schicken. Es ist immer wieder so schön auf Gleichgesinnte zu treffen.
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  10. Liebe Heidi,
    das ist ein wunderschönes Kräuterhäusli. Ich kann den Duft der Kräuter schon in meiner Nase spüren. Ich würde dort auch gerne verweilen.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Loretta,
      so ein finnisches Kotta könnte ich mir auch ganz prima in Eurem wunderbaren, großen Garten vorstellen...Da es vielerlei Fragen zu dem kleinen Gartenhaus gibt, habe ich mir überlegt, es genauer vorzustellen, in Vorher - Nachher Bildern, mit Aufbau und allem Drum und Dran...Vielleicht schaut Ihr es Euch an?!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  11. Das sieht richtig urig aus liebe Heidi. Schade dass es kein Duftinternet gibt. Es riecht sicherlich wunderbar♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ja, da hast Du Recht, es ist schon ein ganz unvergleichiches Dufterlebnis, wenn man die Türe öffnet, und erst recht, wenn man dann das Häuschen betritt!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  12. Liebe Heidi,
    ach das Häusele gefällt mir aber. Kannst du darin auch kochen bzw.grillen? Es ist wirklich ein schöner Ort um für ein paar Stunden mit Freunden zu verweilen.
    GLG von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dany,
      vielen Dank für Deine lieben Zeilen hier bei mir.
      ...und ja! Wir können in dem Kotta auch kochen und grillen.
      Es gibt sooo viele Nachfragen zu unserem Gartenhäuschen, dass ich mir überlegt habe, es genauer vorzustellen, mit Vorher- Nachher - Bildern.
      Alles Liebe und habt eine schöne Fastnacht!
      Heidi

      Löschen
    2. Oh ja Heidi, das ist eine sehr gute Idee. Mein Mann (ein großer Skandinavien Fan) ist begeistert und kann es gar nicht abwarten.
      Die ganze Zeit hat er immer schon auf das Häuschen gelugt.
      Also wir freuen uns ... bis ganz bald und liebe Grüße

      Löschen
  13. Hallo Heidi,
    Ganz lieben Dank für deinen Tipp. Ich habe schon die ganze Zeit überlegt, wie ich meine Pfingstrosen schützen könnte. Auf die Idee die einzelnen Knospen einzupacken bin ich gar nicht gekommen. Vielen Dank und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Anette.

    AntwortenLöschen