22. Februar 2018

Der Aufbau des Kottas geht weiter...(Phase III)

Meine Lieben,

Der Schnitt an genau dieser Stelle war Absicht, denn es war Zeit für eine Mittagspause!
Und wer bei uns bislang als Handwerker tätig war, weiß Bescheid. Im Hause Traut
wird man auch ein wenig verwöhnt. Natürlich gibt es Getränke (Kaffee, Tee,  
Saft, Sprudel - ganz nach Wunsch), und ich koche dann immer für Alle.
Selbstverständlich essen wir dann auch gemeinsam.
Noch eine kleine Plauderei 
und
 weiter ging es mit dem Aufbau unseres Kottas.
Hier seht Ihr den Fachmann der Herstellerfirma, als er mit einer Handsäge den Dachtraversenausschnitt durchführt. Danach kommt der Trennschnitt der Türtraverse, dem das passgenaue Auschneiden der Dachplattenauflage folgte. Diese Schritte waren die Voraussetzung, dass der Türrahmen, mit Wasserwaage genau im Lot ausgerichtet, eingesetzt werden konnte. 



Und ich sage Euch, das war alles Millimeterarbeit! Meine Lieben, wenn Ihr so etwas in der Art plant,
und es selbst ausführen wollt, solltet Ihr wirklich handwerklich so richtig begabt sein, und auch Helfer haben, die eine gutes Auge, eine sichere Hand und handwerkliches Geschick mitbringen.
Wir hatten ein solches Glück mit diesen beiden Männern. 
Und da auch mein Mann gerade mit dem Werkstoff Holz sehr gerne und gut arbeitet, 
hat alles so wunderbar harmoniert und gepasst!

Von dieser Stelle auch noch nach Jahren - ein wiederholtes,
ganz herzliches KIITOS (finnisch: Dankeschön!)!!!







Auf diesen beiden ersten Bildern dieses Posts kann man auch sehr gut erkennen, dass die Dachtraufenverlängerung bereits montiert wurde.




Im Anschluss an die Montage des Türrahmens wurden dann die Teile dieser Stückliste verbaut. 
Sie waren für die Gaube bestimmt.




 

Hier könnt Ihr die Bedachung der Dachkehlen und die Bedachung des Dachanschlusses 
an die Gaube bereits erkennen.

Aber dieses Bild offenbart noch einen weiteren Fortschritt - habt Ihr es bemerkt?




Richtig! Die Sitzbänke sind im 1. Schritt montiert.


Diese Skizze macht deutlich, wie die Anordnung der Bänke aussieht. In dem sechseckigen Häuschen sind an 5 Wänden rundumlaufend Bänke angebracht. Grundlegend besteht jede Bank aus 2 Holzbohlen, aber diejenigen, die ich mit Pfeilen gekennzeichnet habe, haben noch 
eine 3. Holzbohle, die weggeklappt werden kann. Das ist praktisch, wenn man
durchgehen möchte oder darin arbeitet. Sitzt man gemeinsam hier, und
möchte essen, dann kommt man mit der hochgeklappten 
Bankerweiterung deutlich näher an die Tischplatte.
Ein super ausgeklügeltes System!


 

  Auf diesem Bild ist gut zu sehen, dass auch der Dachgrat sowie die Eindeckung der Dachtraufenverlängerung sehr professionell durchgeführt worden war.




Es folgte die Bedachung der Dachhaube und der Einsatz des Kaminrohrs mit dem Kaminaufsatz.
Dann ging es im Innern weiter. Der Grill wurde gesetzt, der Rauchabzug installiert, der innere Dachkranz festgeschraubt, Dachzierleisten wurden angebracht, ein Schiebetürchen mit den entsprechenden Führungsschienen eingebaut, die seitliche Verschalung der Tür im 
Innenraum wurde vorgenommen, und es wurden die Zierleisten über und
neben der Tür befestigt. Dann folgte die Verlegung des Fußbodens 
und zum Schluss die Montage der drei Bankerweiterungen. 
Letztlich mussten nur noch die 6 Tische eingehängt 
werden und unser Kotta war fertig!




Noch eine letzte Kontrolle, während der Kollege die Werkzeuge schon mal einpackt.

Und jetzt ratet mal, meine Lieben, wie lange es gedauert hat, bis dieses Werk vollbracht war!?
Es war an einem einzigen Tag geschafft worden!!! Ich finde das sensationell!!!
Zumal alles, wirklich alles in höchster Perfektion erfolgte!!!





Und hier kamen unsere 2 geliebten Enkelkinder zur "Inspektion"...
Sie waren voller Neugier und ganz hibbelig.




Es wurde alles ganz genau in Augenschein genommen.
Mit den weißen Pfeilen habe ich die 3 schwenkbaren Grillflächen gekennzeichnet.
Die blauen Pfeile weisen auf 2 mobile Vorrichtungen zum Fische garen hin...
Die 6 Tischelemente kann man ganz einfach mit je 2 Eisenhaken 
an der Grilleinfassung ein- und aushängen.




Und dieses Paket war eine "Sonderausstattung"! Wir hatten richtiges Glück, denn zu manchen Zeiten wurden die Kottas mit diesem Sonderpaket (ohne Aufpreis) ausgestattet. Wir kauften zum richtigen Zeitpunkt und kamen in diesen Genuss! Wie wunderbar war das denn!!!




Die Kinder waren genauso begeistert wie wir und gingen gleich ans Einrichten!!!
...und natürlich fand später das Abendessen und ein Umtrunk im Kotta statt!
KIPPIS!  =  finnisch und heißt Prosit!




Während  unsere Enkel und ich drinnen werkelten, drückte sich die Begeisterung meines Mannes darin aus, dass er noch zur gleichen Stunde mit dem 1. Schutzanstrich begann...
Diese Pinselstriche erfolgten genau um 16.32 Uhr...




Wir konnten uns kaum von diesem Anblick lösen...





Ein Traum war nach langer Zeit in Erfüllung gegangen!

Dieser Traum blieb kein "Schaum". Er wurde wundervolle Realität!
Das erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit!



Meine Lieben, wenn Ihr Euch jetzt noch dafür interessiert, wie das Kotta fertig eingerichtet und dekoriert ausschaut, und wie wir es nutzen, dann dürft Ihr Euch auf noch einen Post
in dieser Sache freuen.



Bis dahin alles Liebe


Eure Heidi





Und wer mehr von der Vorgeschichte wissen möchte, der kann  hier und  hier und hier

schauen.





Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    dieses Häuschen sit wirklich eine Bereicherung für Euren Garten!
    Die Männer haben toll gearbeitet und wurden dafür köstlich verwöhnt :O)
    Das Paket mit der Sonderausstattung ist ja klasse, so konntet ihr nach Fertigstelliung gleich loslegen!
    Eine wirklich tolle Sache!
    Danke für die tollen Bilder über den Werdegang und die Einweihung :O)
    ღ Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heidi,
    toll schaut sie aus, die fertige Kota. Ich wette, das erste Abendessen darin hat ganz besonders gut geschmeckt :-).
    Nur 1 Tag für den Aufbau? Wow! Ein Kompliment an die Handwerker!
    Liebe Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, das ist ja wirklich ein Häuschen zum Verlieben. Die liebevollen Details, wie die Dachgaube und die schönen Fenster, vom Grill ganz zu schweigen .. wenn ich noch Platz im Garten hätte. Aber da steht schon ein Gartenhäuschen. Schön, dass Du uns gezeigt hast, wie es gebaut wurde. Dein Mann samt Helfern musste ganz schön was leisten! LG von Marion

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich toll! Und ich denke auch,dass es sinnvoll ist, sich da Fachmänner zu holen! Dass dann auch gleich noch ein Schutzanstruch erfolgte, macht das Ganze wirklich perfekt!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    was für ein Highlight für euren Garten.
    Toll sieht es aus und so gemütlich....
    Bin gespannt auf die Einrichtung.....komplett....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. ein wunderschönes Häuschen
    und interessant bei der Montage zuzuschauen
    das ging ja wirklich fix dann

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Ach Heidi, wirklich ein kleiner Traum, das Häuschen. Und das es tatsächlich an mit einem Tag fertiggestellt wurde ist ja wirklich kaum zu glauben. Da waren eben Profis am Werk. Damit meine ich auch euch, denn dein Mann war ja handwerklich eine große Stütze und du ... du hast mit deiner Verpflegung dafür gesorgt, dass sich jeder rundum wohl fühlt.
    GLG und ein nettes Wochenende für dich und deinem Mann 👋

    AntwortenLöschen
  8. So schön! Mich erinnerte es sofort an das Häuschen von Bilbo Beutlin und die Behausungen der anderen Hobbits (falls du die Bücher von Tolkien kennst, oder deren Verfilmungen...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. This is your very own story-book cottage, dear Heidi! A wonderful place to enjoy a delicious meal and good gatherings with each other. A lovely dream come true!
    Best regards
    x Karen

    AntwortenLöschen
  10. Dieses "Kotta" ist ein Schmuckstück und auch sehr geräumig!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.