28. Oktober 2020

Zucchini-Auflauf - so lecker

Meine Lieben,

ich hatte es versprochen - hier nun ein weiteres, wirklich sehr leckeres Zucchini-Rezept für einen ganz wunderbaren Zucchini-Auflauf.

 

 

Er ist auch ganz einfach zubereitet, schmeckt uns allen hervorragend - einschließlich unserer Freunde und Gäste. Ein weiterer unbedinger Vorteil dieses Gerichts ist die Tatsache, dass dieser Auflauf (richtiger: eventuell vorhandene Reste davon) am nächsten Tag ganz prima aufgewärmt werden können. Für berufstätige oder sehr engagierte Frauen ein nicht zu unterschätzender Nutzen.


Ein Hinweis vorweg: 

Auch bei diesem Rezept kann man gut die übersehenen, riesigen Zucchinikeulen verwenden. Kommt eine solche zum Einsatz, dann solltet Ihr diese unbedingt schälen, denn deren Schalen sind doch recht hart. Habt Ihr kleinere, zarte Zucchinis, dann genügt es, diese zu waschen.  Schneidet die große Zucchini in Viertel oder Achtel (längs!), und entfernt dann das flaumige Fruchtfleisch. Bei den deutlich kleineren, jungen Zucchinis kommt es auf den Reifegrad an. Ich hälfte sie meist und schaue dann, ob auch hier flaumiges Fruchfleisch zu entfernen ist. Als nächster Schritt folgt das Hobeln der Zucchinis, mittels eines Gemüsehobels, in feine Scheiben. 



Und jetzt geht es hier zum Rezept:

Zutaten für 4 Portionen:                                                                                                                      Ca. 1 kg fein gehobelte Zucchini-Scheiben, 400 - 500 g Hackfleisch, 2 - 3 Zwiebeln, mindestens 3 gepresste Knoblauchzehen, 2 - 3 Eier, 300 ml Rahm, 2 - 3 EL Mehl, Petersilie und Giersch fein geschnitten (alternativ passt auch Rosmarin -ebenfalls fein geschnitten- sehr gut dazu), Salz, Pfeffer, Muskat, extra für Saarländer: etwas Maggi, wer mag - Olivenkraut fein geschnitten, 200 g geriebener Hartkäse nach Wahl und etwas Butter

Zubereitung:                                                                                                                                   Gebt das Hackfleisch mit den gewürfelten Ziebeln und den gepressten Knoblauchzehen in eine Pfanne. Bratet alle diese Zutaten gut an und würzt sie kräftig.                                                               

Während des Bratvorgangs könnt ihr schon einmal eine passende Auflaufform ausbuttern.                     

Die Hälfte der gehobelten Zucchinis könnt Ihr dann in diese ausgebutterte Auflaufform geben. 

Darauf kommt das gut angebratene Hackfleisch. Verteilt diese Hackfleischmasse möglichst gleichmäßig auf den Zucchinischeiben. 

Gebt danach die 2. Hälfte der Zucchinischeiben darauf.             

Aus den Eiern, dem Rahm, dem Mehl, den Gewürzen und den Kräutern rührt Ihr dann eine sämige Masse, die Ihr über den Zucchini-Auflauf gießt. 

Nun geht es ab in den Backofen. Bei 180° sollte Euer Auflauf zunächst ca. 40 Minuten garen. Das ist die Zeitangabe für die großen Zucchini-Keulen. Bei den jungen, zarten reichen meist schon 20 - 25 Minuten. Macht mit einer Gabel die Garprobe, dann seid Ihr auf der sicheren Seite.

Jetzt ist es Zeit um das fein geschnittene Olivenkraut auf den Auflauf zu streuen (wenn gewünscht!). Obenauf kommt dann als letztes der geriebene Hartkäse. Lasst das Ganze noch ca. 10 Minuten bei gleicher Hitze im Backofen, bis der Käse leicht gebräunt ist.


Als Beilage eignen sich sowohl Reis als auch ein kräftiges Kornbrot. Komplett wird das Ganze mit einem gut gekühlten, lecker Weinchen...


Lasst es Euch  "Schön Zuhause" schmecken!!!



  Hier  könnt Ihr Euch noch ein wunderbares Zucchini-Rezept anschauen!

 

 

Alles Liebe


Eure Heidi

 



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Heidi,
    ein schönes Rezept, Zucchini und Hack habe ich auch schon zusammen verarbeitet, aber als Soße ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Leider ist bei mir die Zucchinizeit vorbei, aber ich könnte mir dein Rezept auch mit einigen Kürbissorten vorstellen ;O).
    Danke für's teilen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Heidi,
    nach langer Zeit schaffe ich es auch mal wieder eine Blogrunde zu drehen.
    Zucchinie-Auflauf, hört sich interessant an. Werde es bestimmt mal ausprobieren, obwohl ich gar nicht so der Fan von diesem Gemüse bin. Dank Dir für das Rezept.

    Sei lieb gegrüßt und bleib gesund

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    ein tolles Rezept :-) Besonders mit den Riesenzucchinis
    weiß man immer nicht so richtig etwas anzufangen.
    Da passt dieses Rezept sehr gut.
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  5. Lecker liebe Heidi, merk ich mir denn wir werden nächstes Jahr wieder eine Zucchinipflanze setzen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.