9. Oktober 2020

Jede Menge Zucchinis - Was tun? Hier ein paar neue Ideen...

 Meine Lieben,

ganz sicher kennt Ihr das auch...?! Weil in Vorjahren nicht alle Samen aufgegangen sind, und weil die Schnecken den verbliebenen Zucchinipflanzen mächtig zugesetz haben, genau deshalb habe ich in diesem Jahr  deutlich mehr Zucchini-Samen in meine Anzuchterde gelegt...

Das Ergebnis war toll, denn im Frühjahr sind diesmal alle Samen aufgegangen…eigentlich wunderbar.                  Aber für einen Zweipersonenhaushalt waren das definitv zu viele...                                            Ja, Ihr habt ja Recht, die Kinder und Enkel sind oft da...trotzdem, es war    z u v i e l   des Guten...

Also habe ich einige dieser Pflänzchen verschenkt oder getauscht…                                                         dennoch sind immer noch deutlich zu viele in meinem eigenen Garten gelandet...

 

 

Und die haben so wunderbar geblüht. Die Bestäuber waren auch sehr fleißig und so kam es wie es kommen musste...Wir hatten einfach zu viele Früchte auf einmal...

 

 

Jetzt sind die Zucchinis ja ein sehr vielfältiges Gemüse. Da lässt sich schon so einiges machen…         Aber meine Familie wollte nicht jede Woche dreimal erkennbar Zucchinis essen… 

Und so habe ich Freunde und Nachbarn „glücklich gemacht“ - bis es selbst ihnen zuviel wurde... 

Bei all meinen Bemühungen ist es dann auch noch passiert, dass ich unter den großen Blättern wahre Zucchini-Keulen einfach übersehen habe.   

 

 

Die Erfahrung zeigt zwar, dass gerade diese großen „Keulen“ eine sehr feste Schale entwickeln und von daher auch sehr gut (und über viele Wochen!) zu lagern sind…

  Ich musste mir trotzdem etwas einfallen lassen.                                                                                           

Hier ist das Ergebnis: Ich nenne es Zucchini-Schnitten.

Das Rezept geht wie folgt:

                                                                         Zutaten: 
                                                                                                                                                                     1000 g Zucchini, 250 g gekochter Schinken, 120 g Frischkäse, 120 ml saure Sahne, 200 g Emmentaler am Stück,  6 Eier, 150 g Stärkemehl, 16 Cocktail-Tomaten, 2 größere Knoblauchzehen, Muskat, Salz, Pfeffer, frische Rosmarin-Nadeln
 
 
 

                                                                Zubereitung:                                                                                                                                                                                    Zucchini waschen und mit einem Sparschäler schälen; danach längs in 2 Teile schneiden; mit einem Löffel die Kerne und das weiche, sie direkt umhüllende, etwas flaumige Fruchtfleisch entfernen; 

 


                        Das geht übrigens ganz prima mit einem stabilen Eis-Portionierer.

Diese beiden Hälften dann nochmals längs zerteilen, so dass Ihr Viertel vor Euch liegen habt; diese grob  raspeln; den gekochten Schinken (eventuell ohne Speckrand) in kleine Würfel schneiden;

 

den Emmentaler Hartkäse (oder Mildenberger, der hat weniger Fett) reiben; 

 

Knoblauch mit der Presse zerkleinern und dann mit Sahne, Eiern, Frischkäse, Stärkemehl, Muskat, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und mit einem Quirl verrühren;

 

diese Masse zu dem fein geriebenen Emmentaler, dem gewürfeltem Schinken und der geraspelten Zucchini dazugeben und alles gut vermischen;


Jetzt ist nicht mehr viel zu tun.

 


     Nehmt ein viereckiges Backblech (mit höherem Rand) und legt dieses mit Backpapier aus.

 


Eigentlich sollten es ja Cocktail-Tomaten sein, aber unsere waren leider schon alle...und so habe ich meine normalen Stabtomaten genommen, diese in Achtel geschnitten, dann halbiert und mit der Schnittfläche leicht in die Gemüsemasse gedrückt; 

 


Anschließend habe ich noch frische, zuvor fein gehackte Rosmarinnadeln auf meinen Gemüsekuchen gestreut, 



und ab gings in den vorgeheizten Backofen;                                                                                                                                                                                          bei 180° Umluft ca. 60 Minuten backen; nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann in 16 gleichgroße Stücke zerteilen;

Diese Zucchini-Schnitten können sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Als Beilage passt ganz ausgezeichnet frischer Tomatensalat mit Zwiebeln und Kräutern.

Die Schnitten selbst eignen sich auch sehr gut zum Mitnehmen für ein Picknick, und als gesunde Zwischenmahlzeit im Büro. Sie können problemlos in einer Mikrowelle in 1 – 2 Minuten erwärmt  oder, wie schon gesagt, kalt gegessen werden.

Leider kann ich Euch die fertigen Zucchinischnitten nicht mehr zeigen. Die Familie kam etwas früher als erwartet und die waren augenscheinlich so richtig "ausgehungert"...

Da gab es kein Halten mehr, und als ich an die Fotos dachte, war der Großteil schon verputzt!

Dafür biete ich Euch als Tischmuck noch diesen schönen herbstlichen Strauß an, den ich gleichzeitig an  Holunderblütchen sende...

 

 

 

Wenn Ihr auch so viele Zucchinis habt, dann ist dieses Rezept vielleicht genau das Richtige für Euch. Ich wünsche jedenfalls gutes Gelingen, und lasst es Euch so richtig gut schmecken!

 Dieser Post geht jetzt noch an Betty in Neuseeland

an die Zitronenfalterin

und an Riita mit Friday Bliss 

und zu Arun,

die gerne etwas übers Ernten und verwerten von Gemüse  zeigen möchte.

 


  

Habt ein wunderschönes Wochenende!


...und alles Liebe



Eure Heidi




Kommentare:

  1. Sounds so delicious! Your autumn decorated mosaic table is looking wonderful - wow. Thank you for linking, enjoy the weekend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übersetzung:
      Klingt so lecker! Ihr herbstlich dekorierter Mosaik-Tisch sieht wunderbar aus - wow. Vielen Dank für die Verknüpfung, genießen Sie das Wochenende.

      Löschen
    2. Liebe Riita,
      ich danke Dir für Deine lieben Zeilen. Ich hoffe, ich komme jetzt wieder öfter zum Verlinken bei Dir!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  2. Das hört sich köstlich an, liebe Heidi.
    Ich liebe Zucchini und deshalb werde ich mir das Rezept gleich notieren.
    Vielen Dank dafür.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich - liebe Heike.
      Ich habe da noch ein prima Rezept für ein Zucchin-Gericht - ich glaube, das werde ich auch noch hier einbringen...
      Dir alles Liebe und einen schönen Sonntag

      Heidi

      Löschen
  3. Ohja liebe Heidi, so ist es mir auch zweimal ergangen heuer :-))) die haben sich so gut versteckt und als wir sie dann entdeckt haben waren es riesige Monster geworden! Einmal habe ich Kuchen gebacken und nun habe ich noch den zweiten hier zum Verabeiten also kommt mir das Rezept wie gerufen. Danke dafür.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Kestin.
      Ich freue mich, wenn Euch mein Rezept gefällt.
      Vielleicht kannst Du mich ja wissen lassen, wie es Euch die Zucchini "á la Heidi"gemundet hat.
      Alles Liebe - natürlich an auch Helga

      Heidi

      Löschen
  4. Wow, that sounds sooooooo good! This recipe will serve me later in the summer when Hubby grows an over-abundance of them!

    I'm happy to see your link at 'My Corner of the World' this week!!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das klingt sooooooo gut! Dieses Rezept wird mir später im Sommer dienen, wenn Hubby eine Überfülle davon anbaut! Ich freue mich, Ihren Link diese Woche bei 'My Corner of the World' zu sehen !!

    AntwortenLöschen
  6. Ist das nicht ganz wunderbar, liebe Betty, dass wir von einem Ende der Welt bis an das andere uns austauschen und sogar Rezepte weitergeben können. Ich finde es immer wieder großartig. Und jetzt zu Zeiten von Corona, wo so vieles anders ist, sind diese Kontakte von Bloggerin zu Bloggerin oder zu Blogger meines Erachtens noch ein Stück wertvoller geworden.
    Ich wünsche euch schon heute einen recht guten Appetit!
    Und ich wünsche Euch alles Liebe und vor allem ganz viel Gesundheit!

    Heidi

    PS Ich hoffe, ich habe jetzt endlich wieder mehr Zeit, auch um auf Deinem Blog wieder öfter einen Link zu setzen!
    Nochmal - alles, alles Liebe - Heidi

    AntwortenLöschen
  7. WOW! That sounds AMAZING!

    Love the photos, Heidi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übersetzung:

      BEEINDRUCKEND! Das klingt ERSTAUNLICH!

      Ich liebe die Fotos, Heidi!

      Löschen
  8. Lecker! Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Ich hatte dieses Jahr keinen Erfolg mit Zucchini. Die Pflanze bekam einen Pilz und starb ab. Tja, gut, dass man überall welche bekommt.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, daß Du doch etwas weiter weg wohnst, ansonsten hätte ich mit Zucchinis aushelfen können...
      Dir alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  9. Köstliche Oktoberlieblinge!! Auf die Zucchinis bin ich wirklich neidisch. Ich habe sie als Pflänzchen gekauft und in große Töpfe gesetzt. Eine Handvoll habe ich ernten können - das wars.
    Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      hast Du bedacht, dass Zucchinis Starkzehrer sind? Und da in Töpfen nur recht begrenzte Nährstsoffe zu Verfügung stehen, die dann auch noch relativ schnell aufgebraucht sind, könnte das vielleicht der Grund sein, dass Deine Ernte nicht so üppig war...?!
      Für nächstes Jahr drücke ich ganz fest die Daumen!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  10. Thanks for the lovely recipe.Your zucchini harvest is marvellous.It would be my pleasure if you join my link up party related to gardening here http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/10/garden-affair-fruit-harvest.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das schöne Rezept. Ihre Zucchini-Ernte ist wunderbar. Es wäre mir ein Vergnügen, wenn Sie sich meiner Link-up-Party zum Thema Gartenarbeit hier anschließen. Http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/10/garden-affair-fruit-harvest. html

      Löschen
    2. Liebe Arun,
      ich habe mir Deine Link-Party angesehen auf der du alle einlädst, die etwas über Gartenarbeit teilen möchten, sei es über Pflanzen und Blumen oder das Ernten von Gemüse und Früchten. Ich starte jetzt gleich den Versuch mich mit diesem Post bei Dir zu verlinken...

      Das mit dem Kommentar versuche ich auch.
      für mich wäre es sehr, sehr hilfreich, wenn du auf Deinem Blog ein Übersetzungsprogramm installieren könntest...Sorry, aber leider spreche ich kein Englisch...

      Dir alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  11. Oh je, eine Zucchini Schwemme liebe Heidi,
    das kenne ich, meine Freundin hat mich mal ein ganzes Jahr lang damit beglückt.
    Ich mag sie ja gerne, aber so viele Rezepte kenne ich damit gar nicht.
    Deine Schnitten hören sich wirklich gut an.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      hast Du die Zucchini-Schnitten mittlerweile schon probieren können? Ich finde es sooooo praktisch, dass man sie so problemlos mitnehmen kann, sei es zur Arbeit oder auch zur Uni...
      Hab eine schöne Zeit!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  12. Der Strauß ist toll, liebe Heidi !!! Nach dem Zucchinirezept schaue ich morgen, jetzt bin ich schon zu müde ;-)
    Herzliche Grüße und...bis morgen ? helga

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Helga,
    demnächst werde ich noch ein Zucchini-Rezept einstellen...Ich finde gute Rezepte kann man nie genug haben...
    Und was den Strauß anbelangt, ich mag diese Sammlung von Wildpflanzen sehr. Du hast da ja ein ganz besonderes Händchen dafür. Deine Anregungen sind immer spitze!
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.