27. März 2018

Vorher-Nachher - unser Vorgarten im Wandel Teil II


Meine Lieben,

Ihr erinnert Euch, zu diesem Bild schrieb ich, dass es  eine Vorausschau auf ein weiteres Ereignis bzgl. der Umgestaltung unseres Vorgartens beinhalten würde...


Hiermit hatte ich die Fichtenspitzen mit den Zapfen gemeint...Das Foto ist vom November 2011



Und um diese Fichte (siehe Pfeil) geht es. Hier (Foto vom 15.04.2009) steht sie noch in voller Schönheit...Wir hatten sie 28 Jahre zuvor als ca. 50 cm hohes Bäumchen gepflanzt,
 und nun war sie ca. 25 m hoch...und ein Prachtbaum!!!




Auch hier sieht man einen Teil von ihr und kann die Größe eventuell so ungefähr einordnen - 
dieSpitze war allerdings noch ein gutes Stück höher!!! 
Das war am 30.09.2010 - bei der Aktion Abbau der total morschen Pergola...




Im Dezember 2010 erfreute sie uns im Winterkleid...







Aber ein Jahr später (2011), zur Adventszeit, war sie leider nur noch Brennholz...
Das lag darin begründet, dass Efeu an ihrem Stamm hoch gewachsen war und oben  an der Spitze 
eine richtig dicke Efeukugel gebildet hatte...Unsere Fichte bekam im oberen Teil regelrecht "Schlagseite". Meinem Mann war das zu gefährlich, und so wurde sie gefällt!!! Heul!!!





Ein ca. 1,20 m hohes Stammstück ließ Norbert stehen, und so stellte ich im Frühjahr des folgenden Jahres (2012) diesen bepflanzten Blumenkasten im Landhausstil darauf...




April 2012 - der Garten ist deutlich heller, sonniger geworden...




Mai 2012 - Diese gelbe, namenlose Rose nutzte das viele Licht und wuchs ganz enorm in die Höhe, und die Bepflanzung meines Landhaus-Blumenkastens wurde natürlich 
der jeweiligen Jahreszeit angepasst...




...wie auch die des Steintroges...




Die Entfernung der Fichte brachte für viele Pflanzen bessere Bedingungen, 
 das war deutlich zu sehen...




Die Rosen entwickelten sich prächtig, auch der Holunder mauserte sich ganz ernorm...








In diese Hortensie hatte ich mich beim ersten Anblick sofort verliebt. Es ist die Sorte "Vanilla-Fraise". Ihre Blütenrispen sind zuerst hellcrèmefarben...dann nimmt  die Rispe von unten her einen erdbeerroten Ton an, während der obere Teil zunächst sahnefarbig bleibt. Mit etwas Fantasie sieht die Ripse dann wie eine dicke Erdbeere mit Sahnehäubchen aus...wunderschön!!!
Allerdings gefiel ihr der jetzt sonnige Platz (durch die bewachsene Pergola hatte sie doch recht viel Schatten...) überhaupt nicht!!! Die Blüten verbrannten regelrecht, und waren dann in einem hässlichen Braunton zu sehen...Was tun? Sie war schon sehr eingewachsen...




Hier erhaltet Ihr einen Blick auf die kleine Wiese im Vorgarten...




Der Sommer ist einfach eine herrliche Zeit - duftende Blütenträume, wohin das Auge schaut...







Und so sah es im Winter 2012/2013 aus...




Diese beiden Bilder sind übrigens vom 14. März 2013 - da wollte es auch nicht Frühling werden!!!




Wie es weitergeht mit unserem Vorgarten, zeige ich Euch in aller Bälde...
Da geht es dann so richtig zur Sache...große Veränderungen standen an...lasst Euch überraschen!




Dieses Bild ist von einem ganz anderen Teil unseres Gartens. Es ist für dieses Jahr 
mein Februar- 12tel-Blick bei Tabea.




Ich gebe Euch für heute noch einen Spruch von Theodor Fontane mit, dessen Inhalt wir uns vermutlich öfter deutlich machen sollten...(zumindest ich...)


"Uns gehört nur die Stunde! 
Und eine Stunde, die glücklich ist, ist viel!"



Ich wünsche Euch ALLEN ungezählte glückliche Stunden!


...und alles Liebe




Eure Heidi






Kommentare:

  1. Liebe Heidi ♡☆♡ in der Ferne,
    hab ♡herzlichen für die Gartenführung durch die Zeit...wow. Der Wandel war interessant und schön zu beobachten...Die lichthungrigen Pflanzen haben sich ganz anders entwickeln können. Mir tut ja auch immer jede Pflanze leid wenn sie weg muss weil es nicht anders geht... Nun, Du bist ja mit so viel Rosenpracht verwöhnt worden.
    schöne Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      ja, du hast Recht, dieses Beispiel zeigt ganz deutlich, dass viele Dinge, die wir als negativ empfinden, auch irgendwo gute Seiten haben...Dieser Blick fällt mir immer besonders schwer, wenn so etwas wunderbares wie ein Baum gefällt werden muss...
      Dir alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  2. Liebe Heidi,
    dein Vorgarten ist im Sommer ... ein echter Traum! Ein bisschen neidisch bin ich auf deine Rosen und Hortensien! ;-)
    Dir alles Liebe und eine schöne Karwoche wünscht dir
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ich bin mir sicher, dass Dir mein noch viel weitergehend veränderter Vorgarten auch gefallen wird...Lass Dich demnächst hier überraschen...
      Dir alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  3. Liebe Heidi,
    auch mir aht dieser Rundgang Durch Deinen Garten sehr gefallen!
    Danke dafür und auch für das wunderschöne und so wahre Zitat!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Wochenteiler und ein fröhliches Osterfest!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      habe vielen Dank für Deinen immer wieder so liebenswerten Kommentar. Auch ich wünsche Dir wunderschönes Osterfest und alles Liebe.
      Heidi

      Löschen
  4. liebe Heidi, bei deinen ausschnittbildern des Vorgartens der ja ziemlich dicht an der STraße ist, meint man immer wieder er wäre viel viel größer aber diese blühende Pracht all deiner Blüten und Rosen schlägt ja alles an vielleicht fehlender "Größe"!
    wundervoll wächst es bei dir, und so harmonisch zusammengefügt ergibt dein Garten ein prachtvolles Bild...
    um ihn bist du wirklich zu beneiden...
    liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel,
      das ist so süß von Dir! Ich danke Dir von Herzen!
      Es stimmt unser Vorgarten ist (wie auch der Garten hinter dem Haus) nicht groß. Vorne sind es gerade einmal 60 m² - und das mit der Garageneinfahrt. Glück haben wir, weil wir am Ende einer Sackgasse wohnen, kurz vor dem Wendehammer...Durchgangsverkehr ist demnach bei uns nicht. Es ist eine ruhige kleine Straße und das ist eine gute Sache!
      Dir alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  5. Liebe Heidi!
    Traumhafte Bilder... aber jetzt hast Du mich echt neugierig gemacht, wie der Vorgarten jetzt aussieht... in seiner Blütenpracht hat er mir ja extrem gut gefallen !
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ich kann Dir versichern, es wird noch richtig spannend. Und die weiteren Änderungen sind sehr vielseitig. Bin gespannt, was Du dazu sagen wirst.
      Dir alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  6. Hallo Heidi, bei dir gefällt es mir. Alles so schön bunt, egal ob Frühjahr oder Sommer. Liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Achim,
      es freut mich sehr, dass es Dir in meinem kleinen Garten gefällt, und das obwohl du doch eine ganz andere Größenordnung gewohnt bist...
      Dir alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  7. Liebe Heidi,
    das ist ein wunderschöner Post, den ich mir gerade gemeinsam mit meinem Mann angeschaut habe.Er mag nämlich auch gerne, wenn sich Efeu am Baumstamm nach oben schlängelt. Ich habe ihm gezeigt, was passieren kann, wenn Efeu dem Baum keine Freiheit mehr lässt. ;-) Die Umgestaltung Eures Gartens über die Jahre hinweg hat mir gefallen. Er war vorher sehr schön und ist es immer wieder. Man spürt die Liebe zu den Pflanzen und die Liebe zu der Gärtnerei.
    Ich möchte Dir an dieser Stelle ganz liebe Ostergrüße schicken und Dir im Kreise Deiner Lieben ein schönes Osterfest wünschen.
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir sehr, liebe Astrid, für Deine lieben Worte.
      Es war in der Tat nicht ungefährlich, wie diese Masse von Efeu den Baum aus dem Gleichgewicht gebracht hatte. ich habe es auch zuvor noch nie derart beobachtet, dass sich eine solch immense Efeukugel gebildet hätte...Ich dachte ja, dieses Efeu hängt dann irgendwann vo Baum herab...In unserem Falle - weit gefehlt...Und da er direkt an der Straße stand, war wohl die Entscheidung meines Mannes die einzig richtige...ich wollte es zunächst nur nicht so recht wahrhaben...
      Lasst Euch überraschen von den weiteren Änderungen. Der Garten hat heute ein gänzlich anderes "Gesicht"!
      Ich wünsche Euch alles Liebe und ein wunderschönes Osterfest!
      Heidi

      Löschen
  8. Ach liebe Heidi,
    man muss ich erstmal dran gewöhnen, aber den Pflanzen tut es ja sichtlich gut. Schön ist Dein Garten!

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      das stimmt, so eine Änderung will akzeptiert werden...Manchmal fällt mir das recht schwer und ich brauche dann eine gewisse Zeit...
      Die weiteren Änderungen sind noch wesentlich gravierender, aber damit hatte ich mich im Laufe der Planung doch sehr auseinandergesetzt. Und so war ich selbst gespannt, ob das, was ich im Kopf hatte, auch in der Realität gut aussehen würde...
      Schau einfach rein...Und es wäre schön, wenn du mir Dein Meinungsbild übermitteln würdest!
      Jetzt wünsche ich Dir wunderschöne Ostern und alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  9. Liebe Heidi,
    zunächst einmal vielen Dank für deine ermutigenden Worte zu meinem ersten Teil von "Tomorrow"! Ich freue mich auch sehr, dass ich Menschen wie Hummelchen und dich und noch einige andere in der Bloggerwelt gefunden habe - gemeinsam gibt es mehr Energie, um sich zu engagieren! Und die Tomorrow-Serie hat bei mir ja grade erst begonnen - ich hoffe sehr, dass ich da vielen Lust aufs "Weltretten" machen kann ;-) Dank dir auch sehr fürs Verlinken dort!!!
    Nun zu deinem Vorgarten. Ich glaube dir gern, dass dir zum Heulen war, als die schöne große Fichte gefällt werden musste - mir ging es sogar bei den Bäumen der Nachbarn so: Weil ich sie als Lebewesen sehe, die zugleich Platz und Schutz für andere Lebewesen bieten, weil sie Schatten geben und schön sind... aber manchmal sind sie einfach zu groß, können gefährlich werden, werden von Unwettern beschädigt oder krank ... und dann entsteht Platz für Neues. Ich finde die Bilder, die du uns von der Entwicklung deines Vorgartens gezeigt hast, wunderschön - am liebsten mag ich momentan natürlich alle mit den schönen Blüten, denn danach lechzen meine Augen so richtig. Aber ich bin sehr, sehr neugierig, wie die Entwicklung weitergeht und freue mich daher schon auf die Fortsetzung!
    Alles Liebe und ein schönes Osterwochenende, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/der-marz-2018-war-blaugrun-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir sehr, liebe Traude, für all Deine positiven Rückmeldungen!!! Zum Thema Vorgarten kann ich nur sagen: da gehts bald rund!!!
      Aber jetzt wünsche ich zuerst einmal ein ganz wundervolles Osterfest und alles Liebe
      Heidi

      Löschen