4. März 2018

Ein total vereistes Saarland...


Meine Lieben,

von wegen meteorologischer Frühlingsanfang...bei uns war plötzlich am Freitag-Vormittag alles in Eis verpackt. Das Saarland stand irgendwie still. Am frühen Morgen waren noch alle zu ihrer Arbeitstelle oder in die Schule gekommen, und dann ging plötzlich nichts mehr...

Ich zeige Euch jetzt einmal ein paar sehr beredte Bilder.

Da bedarf es nicht vieler weiterer Erklärungen...



...aber hier vielleicht doch: die äußeren Scheiben des Wintergartens sind total vereist.
Man könnte meinen, es sei Spezialglas...aber nein! Es ist pures und dickes Eis!!!








Natürlich sind auch alle Pflanzen mit einer Eisschicht überzogen...








Fensterscheiben oben, Fensterrahmen, Fensterbänke außen - alles voller Eis...








Dem gusseisernen Fußabstreifer steht die Eisschicht gut! Oder was meint Ihr?








Ein total vereistes Dach und kleine Eiszapfen am Futterhaus...




Die eiserne Kette am  Kandel des Vordaches - vereist...




Wege und Straßen ebenso total vereist...da geht vorerst nichts mehr...




Aber drinnen, drinnen sieht man den Frühling schon! Eigentlich sollten die Tête a Tête Narzissen ja nicht soooo hoch werden...aber in diesem Glasbehälter und  dann noch schön warm...dann schießen sie schon einmal deutlich übers Ziel hinaus...


 

Und ganz liebe Post habe ich bekommen. Zwar ist Nicole`s Aktion "Ein Herz für Blogger" bereits beendet, aber mich freuen diese Karten ganz unglaublich! Vielen lieben Dank Euch Beiden
Bettina  und  Monika




Und auch das ist Freude - diese Amaryllis haben so großartige Blüten.
Sie muten mit ihrer Größe fast tropisch an - faszinierend!








Ist das hier im Vordergrund nicht auch eine faszinierende Blüte?!! Es sind die Glöckchen einer Traubenhyazinthe (Muscari), und die sende ich jetzt an Janine  Mit der Kamera durchs Jahr


 

Sollten wirklich Schneemänner übers Land geflogen sein und all die weißen Kristalle
 verteilt haben...???




So sah es jedenfalls bei uns am späteren Nachmittag aus...




Eine meiner Eislaternen mit Rosenblütenblättern...




Schade, ich habe keine Fotos von der Dämmerung, wenn ein Teelicht drinnen leuchtet...




Mit Schneehaube wirken die kleinen Eiszapfen am Vogelfutterhaus noch viel identischer.








Diesen Schneemännern und Schneemädels macht die Wärme absolut nichts aus. 
Sie verbreiten winterliches Flair auch bei 22° und mehr...



Mit einer  alten Bauernweisheit möchte ich mich für heute von Euch verabschieden:

"Fürchte nicht den Schnee im März, denn darunter schlägt ein warmes Herz!"



Alles Liebe


Eure Heidi




Kommentare:

  1. liebe heidi - es ist schon erstaunlich welch bizarre schönheiten durch die eiszapfen an fenster und dingen entstehen, etwas - was sonst nur im verborgenen blüht - wird zur pracht.
    wunderschöne bilder die nur zu ganz bestimmten zeiten möglich werden,...ein hauch von tiefer stille umgibt uns wenn wir genau hinsehen...
    danke..es war schoen sie zu sehen...lieben gruß angelface

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi!
    Trotz Frust über das eisige Wetter, sind herrliche Fotos entstanden! Bei uns war es zwar auch eisig auf den Straßen, aber so schlimm wie bei euch war es dann nicht! Man kam trotzdem noch von A nach B! ;-)
    Heute zwitschern in der Früh schon die Vögel und es ist endlich wieder wärmer! Ich wäre schon bereit um den Frühling zu begrüßen!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und hoffentlich einen baldigen Frühling!
    Alles Liebe!
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Hej Heidi,
    das sind ganz geniale fotos! vor blitzeis habe ich grössten respekt! glücklicherweise hatten wir es hier nicht so schlimm, nächste woche soll schnee kommen, schauen wir mal! hab noch einen schönen sonntag und ganz LG aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    tolle Fotos und doch hoffe und wünsche ich, das der Regen hier nicht Einzug hält.
    Aber wenn das jetzt vorbei ist, soll der Frühling tatsächlich Einzug halten - ich würde mich sehr freuen, dabei war es dorch eigentlich nur ein kurzer Winter, aber der Ostwind der letzten Tage, der hatte es in sich.
    Liebe Grüße sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. ...faszinierend schön sind sie ja, liebe Heidi,
    diese Eisgebilde...ich möchte jetzt trotzdem bitte gerne Frühling...im Plusbereich sind wir zumindest schon mal...es wird...

    wünsche dir einen frohen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bauernweisheit hat ins Warme getroffen, liebe Heidi. Bei uns ist es heut so warm, dass ich im leichten T-Shirt in den Garten gehen kann, ohne zu frieren. Gleich begrüßte mich auch eine kleine Biene, welche sicher auf der Suche nach den ersten Frühlingsblüten ist. Kaum zu glauben, gestern hatte es morgens noch eine Schneedecke, heute ist alles weg. Bei euch hat es ja mächtig kalt zugeschlagen, das Wetter. Unglaubliche Bilder sind das, dies habe ich so noch nicht gesehen. Einen schönen Sonntag wünscht Marion.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    Das ist ja schlimm, dass es euch so mit dem Eisregen erwischt hat.
    Bei uns war es bis gestern eisig kalt. Aber heute in der Sonne war es wunderschön. Im Garten liegen aber alle Pflanzen am Boden. Meine schönen Lenzrosen - ein Jammer.
    Eine Freude machen immer nich die vielen Vögel, die an unsere Futterstellen kommen. Jetzt gibt es aber keinen Nachschub mehr. Die kleinen gefiederten Kerlchen müssen sich jetzt was in der Natur suchen. Und da gibt es viel bei uns rundherum. Dir eine schöne und hoffentlich wärmere Märzwoche.
    Liebe Grüße Marina

    AntwortenLöschen
  8. Oh weh Heidi, das ist ja echt beeindruckend so eine Eisschicht über allem und jedem, sogar an den senkrechten Fensterscheiben. Wahnsinn. Aber vor meiner Haustüre haben möchte ich das alles auch widerum nicht. Da kann man ja keinen Fuß vor die Haustüre setzen. Sicher war der Spuk rasch wieder vorbei, weil es ja dann doch wärmer wurde endlich.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche, liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
  9. Oh wei, ich hoffe ihr seid wieder aufgetaut. *haha* Wenn man nicht raus muss, dann sind die Bilder wirklich toll anzuehen. Aber ich denke, es war doch eher gefährlich, dieses Blitzeis, oder?
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.