12. April 2018

Vorher-Nachher unser Vorgarten im Wandel IV


Meine Lieben,

hier auf diesem 1. Bild könnt Ihr sehr gut sehen, wie klein unser Vorgarten ist. Der damals neu geschaffene Weg mit dem Pavillion  ist räumlich gut einzuordnen, und das Feld, in welchem 
ich den Doppelpfeil eingetragen haben, bezeichne ich in diesem Post als Mittelfeld. Das
auch dieses von höchst bescheidener Größe ist, kann man ebenfalls sehr gut erkennen.



Aber trotz der geringen Größe kann man einiges bewirken...



 Der Pavillion ist zur Vegetationszeit ist richtig lauschiger Ort geworden, den man von dem eigentlich direkt vorbeiführenden Bürgersteig kaum noch ausmachen kann...







Ab und an sitze ich auf diesem Stuhl und um mich an den Pflanzen hier zu erfreuen. Anfangs war es richtig witzig, wenn jemand auf dem Trottoire vorbeiging und ich ihn grüßte, ging ein regelrechtes Suchen los, so gut war ich versteckt...Die Leute schauten umher: Wo kam diese Stimme her? Mittlerweile wissen natürlich alle Bescheid...





Durch dieses dichte Blätterkleid ist, vom Gehweg aus, wirklich fast nichts zu erkennen...




Noch eine Info für Euch: Norbert hat den Pavillion aus 2 Torbögen von A... zusammengestellt.
Das war wesentlich kostengünstiger als jeder andere käuflich zu erwerbende...



















 Und jetzt zeige ich Euch das oben bereits erwähnte Mittelfeld. Schaut her...

 



 







 







Auch hier ist im Sommer der Bewuchs so üppig, dass man fast nicht glauben kann, welch kleines Stückchen Garten das alles hergibt...













So, meine Lieben, das war jetzt Teil 4 der Vorgarten-Umgestaltung. Das nächste Mal zeige ich Euch wie der Platz des ehemaligen Torbogens jetzt besetzt ist...




Zu meiner großen Freude darf ich aber zuvor heute wieder eine neue Followerin begrüßen.

Es ist Elfriede Gres, deren Blog ich leider noch nicht kenne...(bitte melde Dich doch...)

Liebe Elfriede, ich heiße Dich



   
Fühle Dich wohl bei mir!


 Und Euch ALLEN rufe ich heute zu:

Genießt das Glück des Augenblicks!



...und alles Liebe 


Eure Heidi



Kommentare:

  1. Wie sehr es grünt und blüht bei Dir, eine wahre Pracht! Im Frühling fällt jede Blüte noch viel positiver aus, finde ich.
    Hier warte ich noch darauf, dass ich (bei hoffentlich schönem Wetter) einmal zu Hause bin, wenn die Blüten alle offen sind, um zu fotografieren. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  2. Your garden is so lovely in all seasons, dear Heidi! A wonderful place to hide from the passer's by! Thank you for sharing. Hugs xo Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,
    das sind wunderbare Einblicke in Euren so schönen Garten! ach, es tut so gut, daß man jetzt endlich wieder raus kann, die Erde spüren, dem neuen Leben beim Wachsen zuschauen ....
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein frühlingshaft sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    schön schaut es bei dir aus. Da steckt viel Liebe drin.
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt erstaunlich, wenn man in der Ansicht von oben den kleinen Platz sieht und dann in den vielen schönen Fotos die wuchernde Pracht und Fülle an Blumen, Stauden und Gesträuch. Da glaubt man gar nicht, auf wie wenig Raum das Platz hat.

    Liebe Grüße auch, der Achim

    AntwortenLöschen
  6. liebe heidi, na dann piep ich mal.
    leider hab ich nur einen balkon aber der motiert jedes jahr in meine kleine grüne oase.
    einfach toll finde ich deine gestaltung des vorgartens. viel spass beim weitergestalten
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
  7. stimmt liebe heidi, man will und soll es manchmal nicht glauben wie wenig Platz doch für bewuchs nach oben ist! ALEES - aber auch alles strebt zum Lichte! Will nch oben, sozusagen höher als Hoch hinaus, wie manches Mal der mensch ja auch:-)Ein klein wenig Erde und dann: gib ihm dem Blühsommerregen der ja bei dir - mitten im Hochsommer-auch im Frühling geradezu prachtvoll aussieht, du hast eben_ ein grünes - ein glückliches und freundliches Händchen und das spüren all die Pflanzen....
    ich persönlich würde lieber nicht so dicht an der Straßen wohnen, mocht es noch nie, denke die Katzen machen einen kleinen Anteil an diesem Wunsch aus, aber wenn man so selbst im verborgenen blüht wie ein Pflanze, es einer keineswegs ständig sieht, würde ich diesen deinen Platz auch zum verwöhnen gut bestellen!!!...herzlichst ein Grüß in deinen Frühling von angelface

    AntwortenLöschen