27. Februar 2021

Meine Corona-Frisur oder der ganz private Einblick

 

Meine Lieben,

bereits  Mitte Januar  hatte ich versprochen Euch meine "Corona-Frisur" zu zeigen. Ich kam einfach  nicht dazu, die Wochen flogen nur so dahin...        

Aber hier, bei unserem  großen Festtag  hattet Ihr ja schon einen Einblick...     

Und jetzt in aller Deutlichkeit - der Versuch aus der Not zwar keine Tugend, aber doch  tara... wenigstens etwas einigermaßen Ansprechendes zu machen...

Schaut selbst...

 

 
Zuerst einmal etwas von der Ferne...dann folgt die Annäherung...räusper...
 
 

 
Und so schauts dann aus...
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 


 
 

 
 



Mit Hilfe dieser beiden Kämme ist es ganz einfach...und nach meiner Auffassung sehe ich so deutlich gepflegter aus als mit "Zottelmähne"...

Wie behelft Ihr Euch mit einem Haarschnitt, der nicht mehr wirklich einer ist? Habt Ihr eine besondere Lösung dieses Problems gefunden? Vielleicht seid Ihr ja sogar so geschickt, Euch selbst die außer Form geratene Haarpracht zu stutzen???  Seid mutig und lasst es uns wissen. Ich bin jedenfalls ganz gespannt auf Eure findigen Lösungen.


Alles, alles Liebe


Eure Heidi



Und hier noch ein Nachtrag zu unserer Goldenen Hochzeit

Vielen, vielen Dank Ihr Lieben, für all Eure herzlichen Glückwünsche zu diesem doch besonderen Tag!

Eure Anteilnahme war so wunderbar, wir haben uns sehr darüber gefreut!


Diesen herrlichen Strauß bekamen wir von den Schwiegereltern und der Schwiegeroma unseres Sohnes noch nachträglich geschenkt. Ich fand das ganz prima, so können wir uns deutlich länger an all der wunderbaren Blumenpracht erfreuen. Auch Euch Dreien vielen Dank!!!

 

Und natürlich geht auch diese Augenweide in Holunderblütchens Blumengalerie am Freitag,

und zu Nicole, die für den Februar noch ein paar Dinge sucht, die uns happy machen...

 

Habt ein schönes Wochenende - passt auf Euch auf - und bleibt vor allen Dingen gesund!!!

 

 Alles Liebe - Euch ALLEN


 Eure Heidi





Kommentare:

  1. Ich lasse wachsen liebe Heidi und lasse die Finger von meinen Haaren, das kann nur schief gehen...
    Sie sind jetzt richtig lang und die ersten grauen Haare sprießen oben hervor, aber dafür gibt es ja ein Spray, das hilft bei mir noch sehr gut.
    Und nächsten Dienstag habe ich dann auch wieder einen Friseurtermin, juchhu.
    Mit den Kämmen hast Du Deine Haare doch gut im Griff. Ich komme mit solchen Dingen nicht zurecht, daher kann ich Dir auch keine Tipps geben.
    Und auch von mir noch alles Liebe zur Goldenen Hochzeit, Wahnsinn, 50 Jahre. Das ist schon ein Meisterstück.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi, ich lasse sie einfach weiter wachsen...ich habe festgestellt, es ist mir eigentlich gar nicht so wichtig mit der Frisur:-)
    Liebe Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,

    zuerst einmal wünschen wir Dir alles alles Liebe zur Goldenen Hochzeit, was für eine tolle Zahl!!! Wir haben gerade mal die Hälfte geschafft :-))). Super sieht Deine Frisur aus und jetzt verrate ich Dir, dass ich auch solche Kämme hab und zwar schon ziemlich lange vielleicht 35 oder 38 Jahre lang schon damals auf einer USA Reise mit nach Hause gebracht und jetzt nach 4 Monaten ohne Frisör kann ich meine Haare gar nicht mehr offen tragen ich binde sie mir zusammen oder ich kreiere so wie Du eine neue Frisur mit den Kämmen, ich finde sie total praktisch!! 10 Tage muss ich noch durchhalten dann darf ich auch zum Frisör.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  4. Frisör habe ich schon vor vielen vielen Jahren abgeschafft
    wenn ich überlege was ich da für Geld gespart habe ;)
    ich trage "Pferdeschwanz" ganz lang
    und manchmal ein Netz ..
    das gibt dann einen "Dutt"
    mit einer anderen Frisur sähe ich vielleicht "jünger" aus
    aber für wen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi..ich denke die Antworten werden überhand sein: ich lasse wachsen -! - .nix mit Frisör ist hier, keine Ahnung WANN die aufmachen darf und es auch tut, ich hoffe nur, sie übersteht die Zeit gut ohne schließen zu müssen!
    ich lasse wachsen bis ich mich im Spiegel nicht mehr sehen kann, a b e r als Alternative die ich schon nutze seit 2014 schnippelt mir eine gute Bekannte/die sich anfänglich etwas sträubte/:_)) mit der normalen Schere meine "Langen" zum ! Bob" meist zum Ende des Winters im Übergang und kriegt das mittlerweile auch ohne LÖCHER hin!
    um deine Frage zu beantworten wie wir das so machen.
    Sehr hübsche Bilder hast du vom Schnitt und Stil gemacht,
    den gleichen Spiegel nutze ich auch ( 7-fach vergrößerung? bei dir auch?)
    Mit Hochsteckkämmen, Spangen, Haarreifen und dicken Haargummis bändige ich zwischendurch je nach Lust und Laune, mal als Pferdeschwanz, mal offen so wie es das Morgengesicht im Spiegel das zulässt ehe ich vor Entsetzen in Ohnmacht falle / - (WINTER - Bleich _ Gesicht):-))
    ich finde ja du hast eine ausgesprochen hübsche Mähne auf dem Köpfle und das Problem gut gelöst...
    liebe Grüße...angelface

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi! Von mir auch noch alles gute Nachträglich zur goldenen Hochzeit. Ich hoffe wir schaffen das auch! Ich bin überzeugte Kurzhaarträgerin und leide sehr darunter das die Friseure so lange geschlossen hatten. So lange wie jetzt war meine Haare schon Jahre nicht mehr. Leider habe ich auch erste Ende März einen Termin bekommen also muss ich da noch etwas durchhalten. Diese Kämme kenne ich und ich finde es steht dir ganz wunderbar.
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi! Von mir auch noch alles gute Nachträglich zur goldenen Hochzeit. Ich hoffe wir schaffen das auch! Ich bin überzeugte Kurzhaarträgerin und leide sehr darunter das die Friseure so lange geschlossen hatten. So lange wie jetzt war meine Haare schon Jahre nicht mehr. Leider habe ich auch erste Ende März einen Termin bekommen also muss ich da noch etwas durchhalten. Diese Kämme kenne ich und ich finde es steht dir ganz wunderbar.
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi,

    auch von mir nachträglich alles Gute zur goldenen Hochzeit ! :)

    Coronafrisur ... das Problem hab ich nicht. Ich schneid mir seit Jahren die Haare selber,nach eher schlechten Erfahrungen mit Friseuren.
    Zwischendrin waren es zwei/drei gute und die haben´s auch irgendwie ein wenig gerettet. Aber ich bin dabei geblieben,so lang ich keine Kurzhaarfrisur möchte,greif ich wenn,selber zur Schere.
    Bei mir gab´s eher ein paar Corona-Koller-Farbausflüge ;) Der letzte Versuch war es,meine Haare richtig knalle rot zu bekommen. Hat leider nicht geklappt und nun hab ich wieder braune Haare.
    Der letzte Friseurtermin bzw. die Termine war/waren bei mir Frühjahr 2018 gewesen bzw. Nachschnitt 8 Wochen später dann raspelkurz. Seither wächst das Unkraut auf dem Kopf.
    Da hab ich erst wieder gemerkt das eine Kurzhaarfrisur nichts für mich ist. Ich müsste zu oft zum nachschneiden damit´s gescheit aussieht und das ist nicht meines.
    Da bleib ich lieber bei meinen langen Haaren. Spitzenschnitt,etwas stufig wenn ich möchte,vllt ab und an ein Pony oder auch der ein oder andere Farbausflug .. das ist gerad noch selber zu schaffen ohne das es schlimm aussieht ;)
    Bei einem Bad Hair Day hilft eine Mütze oder dickes Haargummi ^^

    Alles Liebe
    Blackmoon

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Heidi, zuerst noch nachträglich herzliche Glückwünsche zur goldenen Hochzeit.
    Ja, und eine Corona-Frisur habe ich auch. Das letzte Mal war ich im Dezember 2019 beim Friseur, der mir die Haare (nicht ganz so abgesprochen)ratze-kurz geschnitten hatte. Inzwischen sind sie, ich denk mal, länger, als Deine.
    Ich binde sie inzwischen immer zum Dutt oder Pferdeschwanz. Meine Spitzen scheinen ziemlich kaputt zu sein und ich mag lange Haare bei mir auch nicht so sehr. Das kitzelt immer im Gesicht, wenn sie nicht zusammen sind und auch generell find ich es ziemlich unbequem, weil nicht gewohnt. Hier bei uns in Norddeutschland haben die Friseure inzwischen wieder unter Auflagen auf. Ich bin aber wegen meiner Immunschwäche sehr vorsichtig, dennnoch habe ich es gewagt, mir einen Termin bei einer "Ich-komm-vorbei"-Friseurin zu holen. Am 29. April ist es dann soweit - egal, wie ich dann aussehe, meist nach Friseurbesuch ziemlich doof, ich freue mich trotzdem, die Zotteln loszuwerden. Bisher habe ich es nie geschafft, mir die Haare lang wachsen zu lassen. Zumindest weiss ich jetzt, dass es nichts für mich ist. Auch etwas, was ich in der Corona-Zeit gelernt habe.
    Jetzt schau ich mich noch ein wenig hier um - Liebe Grüße - Alke

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.