29. November 2016

Der Wadgasser Weihnachtsmarkt - Teil 2




Meine Lieben,

so schnell geht alles vorüber - unser wundervoller Weihnachtsmarkt ist für dieses Jahr schon wieder Vergangenheit...
Es sind wunderschöne aber auch anstrengende Tage (die Öffnungszeiten gehen an 2 Tagen  bis 24.00) und wir hatten soooo viele Besucher - einfach umwerfend! 
...und genau zu dem Thema habe ich noch eine ganz tolle Überraschung für Euch...





Ich denke, ich kann sagen: Unser Weihnachtsmarkt ist etwas ganz Besonderes (hier kann ich meinen Stolz nicht so ganz verleugnen...), und das aus mehreren Gründen...einmal hat er ganz 
wunderbare "Rahmen", die ihn hervorheben:
Das ist z. B. der  Platz vor dem historischen "Hofhaus", das einst Betandteil der zahlreichen Wirtschaftsgebäude der Prämonstratenser Abtei Wadgassen war.
 Seit 2004 beherbergt dieses hervorragend restaurierte Haus u. a. das "Deutsche Zeitungsmuseum" mit immer neuen, hoch interessanten Ausstellungen und vielen historischen Exponaten 
der Druckkunst.
In dem Gebäude gibt es auch einen herrlichen Festsaal, in dem zur Vorweihnachtszeit von einer grandiosen Laienspielschar immer ein Märchen aufgeführt wird. In diesem Jahr heißt es: 
"Wie Puck Weihnachten rettet!"
Riesengroße Annahme - vor allem durch unsere kleinen Gäste - findet auch die 
"lebendige Krippe", in die man eintreten kann...
Hier können Esel, Lamas und Ziegen gestreichelt und das Jesuskind in der Krippe bewundert
werden. Nebenan steht ein Märchenzelt, in welchem wunderbare Geschichten zu Gehör gebracht werden. Dann sind da noch 2 offene Feuerstellen, an denen die Kinder Stockbrote backen und Kastanien rösten können...

 

 ...Kutschfahrten werden angeboten und natürlich kommt auch der Nikolaus...


Was die Standbetreiber angeht, haben die Verantwortlichen in der Gemeinde großen Wert darauf gelegt, dass hier ein abwechslungsreiches Angebot mit anspruchsvollen, 
meist handgemachten Waren bereitsteht.


Ich zeige Euch jetzt  "unsere Werke" in dem traditionellen Weihnachts-Rot.
Natürlich sind nicht alle Kränze, Gestecke und Gebinde auf dem Weihnachtsmarkt gelandet, 
zuvor haben unsere kleine Fünfer-Crew und deren Familien ihre Auswahl getroffen. Aber es waren immer noch genügend adventliche Dekoartikel zu haben...








     Dieses Gesteck ist aus etlichen Rindenstücken gefertigt (Innen mit Styrophor stabilisiert)  und   für  einen  Altar bestimmt...
 





Mal etwas anderes: Cappucino-Tässchen als Kerzenhalter...





...und für eingefleischte Gärtner/innen - Gießkannen...
















 









Erkennt Ihr hier die Ausstechförmchen für die Weihnachtsbäckerei...
















...und hier ist die Ausgangsbasis eine ganz alte Gugelhupfform... 
Diesen Kranz hat sich meine Mama gewünscht!





Von diesen "Knollennasen-Wichteln" kam kein einziger auf dem Weihnachtsmarkt an (es waren ursprünglich 8!), so gut gefielen sie...





Eine Mischung aus Flohmarkt-Schnäppchen und Selbstgemachtem...
Shabby-Chic...oder wie seht Ihr das?


































Und jetzt meine Lieben, kommt eine ganz große und wunderschöne Überraschung!!!
Wer glaubt Ihr, stand da plötzlich vor unserem Weihnachtshäuschen?!!

Es war die liebe Ingrid mit Ehemann!
Ihr kennt Sie alle von  Ihrem Blog  Alles was mir gefällt und mich bewegt...




Ich war hin und weg von diesem lieben unerwarteten Besuch!!!


Das war eine so tolle und gelungene Überraschung!!!


Meinen ganz herzlichen Dank, Dir liebe Ingrid und Deinem Mann, für Euer Kommen!!!
Es ist soooo toll, wenn man jemanden persönlich kennen lernen darf, 
den man bislang "nur" virtuell  kennt und schätzt...!


Aber das sollte es an Überraschungen für diesen Sonntag noch nicht gewesen sein...

Eine kleine Abordnung des Seniorenheims St. Hildegard kam mich ebenfalls besuchen...
Auch hierüber habe ich mich unheimlich gefreut!!!




Wie heißt es doch so schön: "Aller guten Dinge sind DREI!" 

Und so durfte ich sogar noch unsere stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin  
sowie den Landtagsabgeordneten Hans Peter Kurtz
 bei uns ganz herzlich Willkommen heißen!!!




Wenn das - alles zusammengefasst - kein gelungener Tag war, dann weiß ich es nicht...

Vielen, vielen Dank für Euer Kommen!!!






Unsere Orchestervereine und Musikgruppen aus allen 6 Ortsteilen runden mit ihren gekonnten Vorträgen weihnachtlichen Liedgutes, unter unserem prächtigen Weihnachtsbaum, zur Erbauung unserer Besucher (...und  der Standbetreiber!) das Gesamtprogramm ganz hervorragend ab.




Meine Lieben, wie hat Euch der Ausflug auf unseren Weihnachtsmarkt gefallen?
Vielleicht kann ich ja - für das nächste Jahr (immer am 1. Advent!!!) noch einige von Euch hierher zu uns nach Wadgassen locken...?! 
Wäre das nicht ganz wunderbar?!!!!!!!!!!!!!!!

Ich denke, ich verspreche auch nicht zu viel wenn ich sage:
 Unser Wadgasser Weihnachtsmarkt bietet ein insgesamt sehr überlegtes und ausgewogenes Programm. Historisch, kulturell, von hohem Unterhaltungswert, mit wunderschönen, meist handgemachten Produkten, vielen Speisen und Getränken aus regionaler und internationaler Küche... 
...da bleibt kaum ein Wunsch offen!









Auch heute ist es  mir wieder eine große Freude eine neue Followerin auf meinem Blog 
begrüßen zu dürfen!


Liebe Margit vom Blog   Paradies und das

ich heiße Dich 



                                         




Fühle Dich wohl bei mir!







Und jetzt noch schnell zu meiner Verlosung:





Diesen modernen "Adventskranz" könnt Ihr gewinnen, wenn Ihr  den Post
"Wadgasser Weihnachtsmarkt - Teil 3"  (kommt spätestens Freitag dieser Woche),
mit der Vorstellung unserer weiß-rosa-grauen Weihnachts-Deko, kommentiert,
und dabei den für Euch schönsten Kranz (Gebinde oder Gesteck) benennt!

Ich bin schon sooooo gespannt, wie Ihr voten werdet...

...und drücke ganz fest die Daumen!!!





An dieser Stelle noch eine Bitte an Euch:
Könntet Ihr in Euren Blogs auf diese Verlosung hinweisen?
Das wäre ganz wunderbar!
...und ich bedanke mich schon einmal im Voraus
ganz herzlich!!!


Eure Heidi







25. November 2016

Der Wadgasser Weihnachtsmarkt - Teil 1



Meine Lieben,

diese wundervolle Christmas-Home-Tour ist  ja leider beendet - ich bin restlos begeistert von dieser fantastischen Idee von Hilda...
...und was die "Mädels" da alles auf die Beine gestellt haben - einfach nur großartig!!!
Habt Ihr das ALLES auch so genossen?

Um Euch weiterhin weihnachtliche Stimmung zu vermitteln, zeige ich Euch jetzt, wie versprochen, was meine Tochter und ich für unseren Weihnachtsmarkt alles gebunden, gebastelt, gewerkelt haben... Eigentlich sind wir 5 Frauen und 2 Männer, die da mitwirken. Es gibt ja auch unheimlich viel zu tun, bis so etwas möglichst reibungslos läuft...! Für die handwerkliche Dekoarbeit sind vorwiegend Silke und ich zuständig. Mein Mann macht die größeren Holzarbeiten wie sägen, bohren, feilen u. u.
Für die anderen 4 bleibt aber immer noch genug zu tun...


Morgen beginnt jetzt unser Weihnachtsmarkt. Ich will Euch aber nicht so lange auf die Folter spannen, und stelle jetzt schon einmal vorab einige Bilder ein...
Bedenkt dabei bitte, dass ich unsere "Werke" zumeist in der Garage (das war unsere Werkstatt...sehr zum Leidwesen meines Mannes...und ich versteh`s...) oder auf einer vollgestopften Terrasse fotografiert habe - also kein perfekter Hintergrund oder gar ein schönes Arrangement... (wie bei Hilda und ihren 14 Frauen!)
Ich möchte Euch einfach nur zeigen,   w a s    wir so alles gemacht haben. Einmal um unsere eigenen Häuser damit zu schmücken, als vorweihnachtliche Geschenke für  Familie und Freunde (...an Weihnachten selbst bekommen nur  noch die Kinder ein Geschenk!), um uns bei verschiedenen Menschen zu bedanken  u n d  um sie ab morgen in unserem Holzhäuschen anzubieten...
Drückt uns die Daumen, dass wir nicht nur "Sehleute" haben...

Noch eine kurze Erklärung, dann geht´s los...

Ich habe unsere Kränze, Türdekos u. u. etwas farblich sortiert  - sonst hat man Chaos und erfaßt überhaupt nichts mehr. Heute zeige ich Euch unsere "Natur-Fraktion"!















































































































Das sind unsere Baum-Arten - ausgesägt mit Rinde (von Norbert), 
ein "echter" Tannenbaum - gesteckt und ein Bäumchen aus Rindenstücken, Holz- und Wurzelteilen...
















Und plötzlich bekam ich ganz lieben Besuch...Ich habe mich sooo gefreut...







Ein Mooskranz geht seiner Fertigstellung entgegen...









...und das ist jetzt wieder ein Kranz aus Edeltannenzweigen gebunden...






Diese "Gebinde" kommen vor unsere Haustüren...











...und der süße kleine Kerl  steht auf dem Küchentisch!



Nun meine Lieben, jetzt habt Ihr schon einmal einen ersten Eindruck...


Unsere traditionellen roten Kränze zeige ich Euch nach dem Weihnachtsmarkt und die weißen, mit rosa und grau, die machen dann den Abschluss...

Ihr dürft gespannt sein!


Eine kleine Vorankündigung: 
Ich werde ein kleines Adventsgebinde verlosen. 
Das Foto dazu fehlt noch...kommt aber!!!

Einzige Bedingung: Schaut Euch unser gesamtes Sortiment an und schreibt mir dann unter dem letzten Post dieser Reihe (das sind dann die Kränze in weiß, rosa und grau...), was Euch am besten gefällt! Ich bedanke mich heute schon einmal dafür!


So, jetzt aber ganz schnell ins Bett, 
morgen wird anstrengend, obwohl dann "alle Mann an Bord sind".

Aber alleine Transport und Aufbau - das geht auf die Knochen...



Ich wünsche Euch Allen von Herzen einen ganz herrlichen 1. Advent!

Bis nächste Woche



Eure Heidi