6. Oktober 2019

Sommerblüher mit Nektar und Pollen

Meine Lieben,

Ihr habt so richtig Geduld mit mir gehabt...dafür sage ich mal ganz herzlich DANKE!

Ich weiß, Ihr wartet schon länger auf die sommerblühenden Pflanzen, die für unsere Bienen und andere Insekten ausreichend Pollen und Nektar haben.

Es sind derer sooooo Viele, dass ich jetzt zuerst einmal mit den Kräutern anfange.

Kräuter haben zwar meist keine überragenden Blüten...(für unsere Augen...),
aber dafür sind sie für Bienchen und Co. eine ganz wunderbare Futterquelle!

 Ich zeige Euch meine Gartenkräuter in der Reihenfolge ihrer Blühzeiten.
Natürlich sind das nur Richtwerte, denn es kommt auf die Witterung, auf den Standort,
 auf den Boden und auf die jeweiligen Sorten eines Gewächses an.
Aber so habt Ihr wenigstens eine gewisse Orientierung...





Gänseblümchen (blüht fast ganzjährig - zumindest in milden Wintern - ansonsten von 2/3 - 10/11)





 Schnittlauch (Blütezeit 3 - 10)





Gamander - Ehrenpreis (Blütezeit 4 - 7)




Rosmarin (Blütezeit 5 - 6)



 

 Thymian (Blütezeit 5 - 8)



 

Frauenmantel (Blütezeit 5 - 8)
Der Frauenmantel ist eine remontierende Pflanze. Das bedeutet, dass nach der 1. Blüte (meist nach einem Rückschnitt) eine zweite, weniger üppige Blüte erscheint.





 Pimpinelle (Blütezeit 5 - 8)





 Brombeere (Blütezeit 5 - 8)



 

 Salbei (Blütezeit - je nach Sorte - 5 - 9)




Borretsch (Blütezeit 5 - 10)





Beinwell / Comfrey (Blütezeit 5 - 10)





Basilikum - hier die Sorte African Blue - ein Strauchbasilikum (Blütezeit 5  - 10)




Baldrian (Blütezeit 6 - 8)



 

 Lavendel (Blütezeit 6 - 8; dann Rückschnitt, der oft zur 2. Blüte führt)



 

 Königskerze (Blütezeit 6 - 8/9)





 Mutterkraut (Blütezeit 6 - 9)





 Blutweiderich (Blütezeit 6 - 9)





 Basilikum-Minze und andere Minzearten (Blütezeit 6 - 9/10)





Gewürz-Tagetes (Blütezeit 6 - 10)



 

 Ringelblume (Blütezeit 6 - 10)





  Rainfarn (Blütezeit 6 - 10)



 

 Kapuinerkresse (Blütezeit ab 6 bis zum Frost)





  Knolau (Blütezeit ab 7 - meist über einige Wochen)




Gewürzfenchel (Blütezeit 7 - 9)




Wasserdost  (Blütezeit 7 - 9)





Monarada  (Blütezeit ab 7  bis in den Herbst)




Es sind in meinem Garten noch weitere Kräuter-Sommerblüher zu finden, von denen ich leider keine gescheiten Fotos im blühendem Zustand habe...

Ich liste Sie Euch jetzt einfach hier auf:

                                                      Wilde Möhre           Blütezeit 5 - 8
                                             Estragon                 blüht bei uns sehr selten - wenn, dann in 6
Melisse                   Blütezeit 6 - 8
Currykraut              Blütezeit 6 - 9
Majoran                  Blütezeit 6 - 9
                            Bohnenkraut           Blütezeit 6 - 10  -  je nach Sorte
Liebstöckel             Blütezeit 7 - 8
                        Dill                         Blütezeit 7 - 8                        
Oregano                  Blütezeit 7 - 9
  Goldrute*                Blütezeit 7 - 10


* Die Goldrute ist ein Neophyt, d. h. sie vermehrt sich invasiv und verdrängt oftmals unsere heimischen Pflanzen. Daher sollte man sie besser nicht aussamen lassen!




Und natürlich gibt es auch noch etliche blühende Gemüse, die für Bienen und andere Insekten wunderbare Futterstellen sind. Als Beispiel seht Ihr hier die vielgeliebte und zudem noch 
ungemein vielseitige Zucchini. Sie blüht meist von 6 - 9.

Meine Lieben,
ist Euch etwas aufgefallen? Ganz bestimmt - JA!?!!
Viele unserer Sommerkräuter blühen bis weit in den Herbst hinein, und sichern so
unserer Insektenwelt auch noch im ausklingenden Vegetationsjahr etliches an Nahrung.

Dann dürfen wir davon ausgehen, dass bei einem so reichhaltigen Angebot unsere Bienen
sicherlich nicht zu hungern brauchen,
und dass auch für die Brut ausreichend Nahrung da ist.
Jetzt müssen wir nur noch die "Giftspritze" weg lassen, und unseren Insekten stehen deutlich
bessere Zeiten bevor...Seid Ihr mit dabei?

Denn es ist doch gar nicht so schwer, etwas gegen das große Insektensterben zu tun. Und wenn es uns dann auch noch gelingt, viele weitere Mitstreiter zu gewinnen, dann können wir diesbezüglich
doch etwas beruhigter in die Zukunft schauen...



Ich wünsche Euch Allen einen ganz wundervollen Sonntag - auch wenn es regnen wird...
Die Natur braucht den Regen so dringend...vor allem unsere Wälder...
Wir, hier im Saarland, haben mit einer großangelegten Aufforst-Aktion unseres Umweltministeriums schon einmal eine Vorreiter-Rolle übernommen. Hoffen wir auf ganz viele Nachahmer!!! 


Und jetzt macht es Euch ganz gemütlich und geniest Euer Zuhause!!!

Ich sende Euch beste Grüße und wünsche Euch alles, alles Liebe!!!



Eure Heidi










Kommentare:

  1. Servus Heidi, danke für diese schöne und lehrreiche Vorstellung. Ich kenne leider meistens nur die Gewürztütchen und nicht die Pflanzen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Der Regen hat der Natur wirklich sehr gut getan! Eine Menge Kräuter stellst Du uns vor. Da sollte doch auch etwas für die Bepflanzung der Gräber auf dem Friedhof dabei sein. Eigentlich eine tolle Idee, diese kleinen Gärtchen mit Kräutern zu bepfanzen, die Insekten anlocken. Ich muss mir das einmal durch den Kopf gehen lassen. Das Grab soll natürlich gepflegt aussehen. Noch fehlen mir die richtigen Ideen.
    viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, ach das freut mich! Solche Aufstellungen sind ja auch toll für die kalte Jahreszeit. Vielen lieben Dank für die ganze Arbeit! Auch wenn schon Einiges da ist, da wird noch aufgestockt. Von Herzen einen schönen Herbst und viele liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    herzlichen Dank für diesen tollen und informativen Post! Da sind einige Pflanzen dabei, die bei mir noch ins Beet passen würden :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Heidi,
    danke dir sehr für diesen sehr informativen Beitrag. Man lernt noch so viel dazu.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Herbst.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidi , vielen Dank für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog und diesen gelungenen Post. Ich bin wirklich begeistert von den Bildern :)) Herrlich .
    Ich liebe Kräuter und habe einige davon im Garten . Ich denke das ein oder andere werde ich noch dazu nehmen um im nächsten Jahr dem Salat etwas mehr Farbe zu geben :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  7. wow
    das ist ja eine Vielzahl von Kräutern die du in deinem Garten hast
    bei mir gibt es nur einen Lavendel .. Thymian und ein Zwergfrauenmantel
    der kümmert etwas weil ihr der Storchenschnabel im Genick sitzt..
    vielleicht sollte ich ihn umsetzen
    leider habe ich auch zu wenig Platz

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderbarer Post! Ich liebe es immer zu sehen, wie es überall brummt und summt im Garten. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Oh sind das schöne Fotos. Viele der Pflanzen hätte ich gar nicht erkannt. Ich sehe wir hätten den Lavendel zurückschneiden sollen. Dein Garten ist wunderschön Heidi, herzliche Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  10. liebe Heidi, in deinen wunderschönen Bildern grüßt mich LavendelFrau Gänseblümchen, Herr Frauenmantel, der Jungsspunt Schnittlauch, der fleissige Petersileienmann und Tymian und Rosmarin sowie viele Kräuter die oft für andere namenlos bleiben schließen sich freudig an.
    Ein wunderschöner blühender Post voller Vielfältigkeit und Information, ich danke dir ganz herzlich, es war,/ ist mir eine Freude zu lesen und ich spüre, erahne den Duft der vielen Pflanzen die Balsam für Insekten sind sie riechen all die Pracht und Herrlichkeit bei dir auch ud brauchen zum Finden kein Duftfernsehen....dir alles liebe und viele Grüße angelface

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,

    ein schönes neues Bild hast Du in Deinem Profil!
    Ich bin leider nicht mehr so oft in der Blogosphäre unterweg. Aber natürlich schaue ich, sobald es einmal möglich ist, so wie heute, immer wieder gerne vorbei.
    Von den hier abgebildeten Pflanzen habe ich nur den Gamander-Ehrenpreis, Baldrian Gewürztagetes, Gewürzfenchel, Wasserdost und Rainfarn noch nicht bzw. letzteren habe ich in diesem Jahr versucht anzupflanzen, mal schauen, ob er gedeihen will. Das zeigt sich erst im kommenden Jahr.

    Gemüse gibt es bei uns bislang auch nicht. Ich hoffe ja, dass mein Mann sich doch noch entschließen kann, ein Hochbeet zu bauen. Freilich müßte ich es zuverlässig gießen, sonst nützt das alles nichts. Denn beim Hopfen bin ich leider nicht regelmäßig dazu gekommen, ebenso bei den Himbeeren im Baukübel nicht. Kein Wunder, wenn das dann keine rechte Frucht bringen will. Daher lasse ich am liebsten alles im Garten in der Erde wachsen. Auch das Düngen habe ich vergessen. Ich bin einfach zu viel unterwegs und den Rest der Zeit anderes in unserem großen Haus, das wir allein bewirtschaften, zu tun.
    Danke auch für Deinen Kommentar zum Hopfen, den ich gerade dort beantwortet habe.

    Viele liebe Grüße und schon mal ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heid,
    super, danke für die tolle Zusammenstellung! Und ich stelle fest, dass ich ganz, ganz viele der von dir genannten Pflanzen ebenfalls habe :-)) Königskerze fehlt mir allerdings SEHR! Habe es auch noch nicht geschafft, Samen davon zu bekommen... Kannst du mir ev. eine Quelle dafür verraten? Wenn du Fotos von Wilder Möhre und Dille brauchst - ich habe hier welche gepostet: https://rostrose.blogspot.com/2019/08/kunterbunter-hochsommer-und-gartenziele.html
    Du kannst dir entweder die entsprechenden Collagen krallen - hast hiermit die offizielle Genehmigung :-) - oder wenn es dir lieber ist, suche ich dir auch die Einzelfotos heraus - gib mir einfach Bescheid.
    Stell dir vor, bei uns blüht der Lavendel im Vorgarten heuer noch immer - und wird auch nach wie vor gut besucht. Ich bin neugierig, ob das im nächsten Jahr auch noch so ist, ich habe ihn ja erst heuer im Frühling gesetzt...
    Herzhafte Herbst-Drücker, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/10/rostrosiger-ausflug-in-die-wachau.html

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO hier eine wichtige Neuerung:
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/p/datenschutz_4.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen hast und diese auch akzeptierst.