29. September 2016

Am Fuße des Schwarzwalds liegt ein Ort an dem sich Gärtners Wünsche erfüllen...



Meine Lieben,

wie versprochen nehme ich Euch heute mit ins Markgräfler-Land zur Gräfin von Zeppelin.

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine der renomiertesten Staudengärtnereien.

...und es ist noch viel mehr, als eine Gärtnerei...






Bereits die Verkehrsinseln zeigen deutllich - hier ist etwas anders...






...nur noch 4 km bis Laufen...






...und wir sind in der herbstlichen Pracht von der Staudengärtnerei der Gräfin von Zeppelin angekommen...






...wo uns ein wogendes Meer von herrlichen Blüten erwartet.






Da werden 1000 Wünsche wach...








Aber ich habe ja meinen "Wunschzettel" dabei...








Neben einigen besonderen Zwiebel-Frühlingsblühern steht da noch eine kleine Pflanzschaufel auf meinem Zettel:
  gute handwerkliche Arbeit, die auch etwas aushält...






Und dann gehts erst mal nach draußen...




                                                           
Es gibt so schöne Iris-Sorten hier...und dann
die herrlichen Päonien...Ach, mein Garten
müßte einfach größer sein...seufz!






Aber niedrig wachsender Storchschnabel mit möglichst langer Blütezeit - der steht auf 
meiner Liste...








Insekten-Hotels...





...viele Objekte in Rostoptik...





...ganz wundervolle Stühle mit passenden Tischen...





...die darf man auch zum Entspannen am Teich nutzen...





...und dabei den idyllischen Ort auf sich wirken lassen...





Weiter gehts...





...zu den Rosen...




Ich wünsche mir schon länger die "Rose de Resht" - eine historische Strauchrose.

"Die Rose de Resht" ist eine öfterblühende Portland-Rose, somit eine Alte Rose, mit purpurroten, stark gefüllten und fast betörend duftenden Blüten..." so die Fachwelt

Ich möchte sie auch deshalb haben, weil sie ganz wunderbar kulinarisch eingesetzt werden kann...
 (Nur zur Verdeutlichung: Auf diesem Foto ist keine zu sehen...!)







...das   w ä r e   ja ein schöner Empfang an der Haustüre...








 Schattenstauden  und Bodendecker...
k ö n n t e    ich auch noch bebrauchen...





...und so ein Schlitzahorn macht unglaublich viel daher... 
...aber man kann halt nicht ALLES haben...





 Während ich auf dem ganzen Gelände hin und her wirbele...hat Norbert "die Waffen gestreckt"...
Er hatte viel Geduld an diesem Morgen...DANKE!





 Wie Ihr sehen könnt: Ich habe "meine" Rose de Resht bekommen (jippi!), die Frühlingszwiebeln, meine Pflanzschaufel, die Storchschnabelsorten "Max Frei" und "Elke" und noch je 2 hoch und niedrig wachsende -wunderschön leuchtende- Herbstastern!!!





 Jetzt machen wir beide mit einer schönen Tasse Kaffee und einem guten Stück Kuchen eine Wohlfühl-Pause im Café...herrlich! Einfach nur herrlich!






...und dann gehts noch in die Bücher-Abteilung. An der komme ich  NIE vorbei!!!
2 wunderschöne Exemplare  (vermutlich zum 90 jährigen Jubiläum der Gärtnerei preisreduziert!?) habe ich auch noch erstanden...






Dieses wunderschöne Geschenkpapier ist sooooooo vielseitig einsetzbar,
da müssen auch noch 2 Bögen mit...!




Jetzt schaut Euch einmal diese riesigen Allium-Ziebeln an  - die standen eigentlich nicht auf meiner Wunschliste...   a b e r   ...doch, da nehme ich mir wenigstens zwei davon mit...!






Auch der schönste Besuch hat einmal ein Ende - all unsere Schätze sind im Auto verstaut,
und wir machen uns auf den Weg zu unserer nächsten Station...







Nur zur Information:
Das ist kein Beet in einem wunderschönen Park. Nein! das ist eine Verkehrsinsel nahe bei Laufen...Kennt Ihr sonstwo solch üppig und gekonnt bepflanzte Verkehrskreisel?





Auf Wiedersehen 

    "Gräfin von Zeppelin"      -          Wir (besonders ICH!) freuen uns 


aufs Wiederkommen!









Meine Lieben, wenn Ihr einmal im Schwarzwald weilt, 
dann versucht einen Besuch bei der Gräfin von Zeppelin einzurichten!
Es lohnt sich! Man kann dort nicht nur staunen und kaufen, man kann die Seele baumeln lassen 
und auftanken...und genießen...
...eine sehr kompetente und freundliche Beratung ist Euch hier auch garantiert!


Ich wünsche Euch eine gute Zeit mit vielen wundervollen Eindrücken!


Eure Heidi










24. September 2016

Rosenduft im Herbst



Meine Lieben,


ich war ein paar Tage zum Ausspannen und wandern mit meinem Mann im wunderschönen, herbstlichen Schwarzwald. 

Aus dem Pflanzenparadies der Gräfin Zeppelin,
einem ganz alten, verwunschenen  Kräutergarten und weiteren inspirierenden Ecken
dieser landschaftlich so reichen und erfüllenden Gegend
habe ich ein paar Bilder mitgebracht, die ich Euch in aller Bälde zeigen werde.






Aber dieser Tag war sehr lange für  mich, und am morgigen Samstag muss ich richtig fit sein...
(Warum? Auch davon später...!) 
Von daher beschränke ich mich jetzt zunächst auf die Freitagsblümchen für unser Holunderblütchen.








Der Herbst beschenkt uns noch einmal mit einer Fülle von Duft, Wonne und  Freude...





...in Form von ganz herrlichen Rosenblüten.































Es sind keine David Austin Rosen...





...es sind ganz persönliche "Hubert-Rosen"!





Hubert war mein Schwager, der diese Rose selbst aus dem Steckling einer unbekannten Schönheit gezogen hat.





Vor vielen Jahren schenkte er sie mir  mit den Worten: "Eine Rose für die Rose!"
Das klingt doch unheimlich poetisch.





Ich freue mich bis heute, Jahr für Jahr, über diese Rose und über diese lieben Worte...



Diese "Hubert-Rose" ist für uns etwas ganz Besonderes!







Und hier habe ich noch eine Rose. Mit ihr möchte ich meine neuen Follower 
auf meinem Blog begrüßen...




...und

ganz herzlich Willkommen heißen:


Sigrun Bergblumengarten mit ihrem Blog 
Steiniger Garten


Fühle Dich wohl bei mir!










...und habt ALLE eine wunderbare Zeit. Dieses kommende Wochenende soll uns ja noch einmal alle Wonnen des Sommers bescheren!!!

Also über diesen September können wir uns wahrlich nicht beschweren. 
Er hätte einen Orden verdient!

Alles Liebe für Euch

Eure Heidi










19. September 2016

Mein schönes Saarland - das historische Tholey und der Schaumberg




Meine Lieben,


mit dem Baumwipfelpfad habe ich die Reihe "Mein schönes Saarland"  eröffnet.

Heute führe ich Euch auf unseren Tholeyer Hausberg - den Schaumberg,

und so werdet Ihr wieder ein sehr interessantes  Stückchen  Saarland kennen lernen.


Ihr dürft gespannt sein!




Ich begrüße Euch dann mal in Mundart - uff rischdisch saaländisch

"Gudde  Morje"


...der Tholeyer Slang ist ein wenig anders...





Der Saarländer ist stolz auf seine Heimat und er erwandert sie gerne...





Ein Teil der Wegstrecke hinauf zum Schaumberg gehört zu einer unserer "Tafel -Touren".
Vielleicht kennt ihr das auch bei Euch?
Eine "Tafel - Tour" ist eine besondere Variante eines Premiumwanderwegs.
Hierbei erlebt man landschaftliche Hochbenüsse gepaart mit kulinarischen Leckerbissen aus der hervorragenden regionalen Küche.
Wandern und schlemmen!
Das liegt uns Saarländern sehr!





Oben - bei 569 m dem 8höchsten Berg im Saarland -  angekommen, wird man 
 "Herzlich Willkommen" geheißen!









Und das ist er, unser Schaumbergturm!
Der heutige Aussichtsturm (37,5 m) wurde als Symbol der deutsch-französischen Freundschaft
1976 eingeweiht.





So sah der erste Aussichtsturm Ende des 19. Jahrhunderts aus.






Der Turm ist mit einem Aufzug barrierefrei zu "erklimmen". Wir haben die Treppe genommen, und dabei die sich immer wieder neu bietenden Aussichten genossen 
Hier unten kann man z. B. sehr gut Tholey mit seiner Abtei erkennen.





Bewaldete Hügel, Äcker und Wiesen - viel Grün bietet das Saarland.





...und besonders hier auf den höher gelegenen Teilen gibt es viele Windräder...





...womit wir schon beim Thema der 1. Ausstellung hoch oben im Innern des Turm´s wären: 
Hier geht es um Klima, Feld und Wald,





... um erneuerbare Energien





 ...um Strom sparen...



 

 ...aber auch um die Verkehrswende, um die lebenswichtige Ressource Wasser,
und um die Landwirtschaft...oder um Produktionsabläufe...







Sehr anschaulich (für Kinder, Schüler und Erwachsene) und mit verblüffenden Beispielen 
wird hier dargestellt,  was u. a. falsch läuft, 
und wo jeder Einzelne von uns ansetzen kann, um daran etwas zu ändern!





Wer sich weiter informieren möchte, hat hier gleich eine Auswahl guter Ratgeber und sachlich engagierter Informationsbücher.





Ein Stockwerk tiefer (aber immer noch in luftigen Höhen) werden wir mit der sehr wechselhaften Geschichte unseres Ländchens 
vertraut gemacht. 


Dabei werden weite Bogen gespannt, von den Kelten über die Römer...




...über Verwaltungs- und Rechtsreformen unter Herzog Leopold...







...dem 1. und dem 2. Weltkrieg mit ihren Folgen...





 ...mit deutlich unterschiedlichen Meinungsbildern...und Wahlplakaten...








...der Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik...u. u. u.
Unsere Köpfe schwirrten vor lauter Informationen ...und hoch beeindruckenden Bildern...




 
Wieder unten angekommen beschäftigten wir uns mit dem HIER und HEUTE.





So schöne Ideen gab es da - wie diesen Wunschbaum...






 ...dieser etwas anderen Information zu Holz...





 ...oder diesem großartigen Bücherbaum!



...hier kann man Bücher, die man gelesen hat und nicht mehr behalten möchte, einlegen 
und man kann sich welche aussuchen und mitnehmen!
Ich finde das ist eine ganz wunderbare Sache!





Und dann, dann gönnten wir uns ein ganz wunderbares Essen auf der sonnigen Terrasse der 
Schaumberg-Alm.








Gut gestärkt machten wir uns, vorbei an herbstlich anmutenden Wiesen und Feldern, auf den Weg 
ins Tal nach Tholey...





Dort haben wir dann die Benediktinerabtei und die Abteikirche besichtigt.
Die Abtei Tholey gilt als ältestes Kloster Deutschlands. Um 750 zogen die ersten Benediktiner ein. Die heutige frühgotische Kirche wurde 1302 vollendet.





Seit 2012 wird der barocke Klostergarten renoviert.





...wunderschöne alte Gebäudeensembles...















Könnt Ihr den Schaumbergturm erkennen?






























Auf Wiedersehen Tholey mit all deinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten!



Meine Lieben, heute habe ich Euch ganz schön beansprucht - phhhh - ich hätte diesen Blog doch teilen sollen...






  Aber dennoch möchte ich es jetzt nicht versäumen, meine neuen Follower noch ganz schnell hier auf meinem Blog mit diesem Röschen zu begrüßen!



...und

ganz herzlich Willkommen heißen:

Stines Zuhause

Karina Jobst

Erica Sta

und 

die Waldfee



Fühlt Euch wohl bei mir!







Ich wünsche Euch allen

gute Tage und passt auf Euch auf!


Eure Heidi