24. September 2016

Rosenduft im Herbst



Meine Lieben,


ich war ein paar Tage zum Ausspannen und wandern mit meinem Mann im wunderschönen, herbstlichen Schwarzwald. 

Aus dem Pflanzenparadies der Gräfin Zeppelin,
einem ganz alten, verwunschenen  Kräutergarten und weiteren inspirierenden Ecken
dieser landschaftlich so reichen und erfüllenden Gegend
habe ich ein paar Bilder mitgebracht, die ich Euch in aller Bälde zeigen werde.






Aber dieser Tag war sehr lange für  mich, und am morgigen Samstag muss ich richtig fit sein...
(Warum? Auch davon später...!) 
Von daher beschränke ich mich jetzt zunächst auf die Freitagsblümchen für unser Holunderblütchen.








Der Herbst beschenkt uns noch einmal mit einer Fülle von Duft, Wonne und  Freude...





...in Form von ganz herrlichen Rosenblüten.































Es sind keine David Austin Rosen...





...es sind ganz persönliche "Hubert-Rosen"!





Hubert war mein Schwager, der diese Rose selbst aus dem Steckling einer unbekannten Schönheit gezogen hat.





Vor vielen Jahren schenkte er sie mir  mit den Worten: "Eine Rose für die Rose!"
Das klingt doch unheimlich poetisch.





Ich freue mich bis heute, Jahr für Jahr, über diese Rose und über diese lieben Worte...



Diese "Hubert-Rose" ist für uns etwas ganz Besonderes!







Und hier habe ich noch eine Rose. Mit ihr möchte ich meine neuen Follower 
auf meinem Blog begrüßen...




...und

ganz herzlich Willkommen heißen:


Sigrun Bergblumengarten mit ihrem Blog 
Steiniger Garten


Fühle Dich wohl bei mir!










...und habt ALLE eine wunderbare Zeit. Dieses kommende Wochenende soll uns ja noch einmal alle Wonnen des Sommers bescheren!!!

Also über diesen September können wir uns wahrlich nicht beschweren. 
Er hätte einen Orden verdient!

Alles Liebe für Euch

Eure Heidi










Kommentare:

  1. Hmmmmmm, ich kann den Rosenduft fast riechen... wunderschön, die Hubert-Rose ! Das war ja wirklich eine sehr schöne Geste von Deinem Schwager.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Das, liebe Heidi, ist ein wunderschöner Rosenstrauß und mit der passenden Geschichte dazu ist er dann noch wertvoller. Ich mag die Pflanzen in meinem Garten, die mich an liebe Menschen erinnern. Erst
    gestern erhielt ich ein Päckchen von meiner 'Leserin ohne Blog' Ilona
    mit Rhizomen von zwei Paeonien und einer dicken Überraschungsknolle.
    Sicher werde ich schon im nächsten Jahr darüber schreiben.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,
    deine Blumen sind ein Prachtstück :-) ich habe nichts anders erwartet
    wunderschön sehen sie aus, ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende Ganz liebe grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    schön sind deine Freitagsblümchen!!!! Tolle Rosen in der Vase!
    Ein paar Tage zum Ausspannen und Wandern mit deinem Mann im wunderschönen, herbstlichen Schwarzwald waren sicher traumhaft ich gönne es dir von Herzen,
    solche schönen gemeinsamen Auszeiten tun so gut!
    Alles Liebe und Gute für deine Vorhaben für die du fit sein musst!!
    Sei herzlich gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      sei ganz herzlich bedankt, für alle Deine lieben Worte und für die guten Wünsche zu meinen Vorhaben.
      Ja, ich habe wieder einmal zu laut " H I E R " gerufen, und jetzt muss ich schauen, wie ich das ALLES unter einen Hut bringe...Am Samstag war ich ehrenamtlich bei einem Kirchenfest über 13 Stunden mit dem Verkauf von Trödel für eine gute Sache beschäftigt und gestern war ich wieder dort...da bleibt Zuhause einiges auf der Strecke...heute habe ich mir jetzt den Garten vorgenommen...8 TAge nichts gemacht, und kein angekündigter Regen!!!...da ist einiges zu tun...und dann, dann schaue ich mir die anderen "Verpflichtungen" an!
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  5. Guten Morgen liebe Heidi,
    jetzt hast du mein Zimmer mit deinem ganz speziellen Rosenparfum gefüllt.So fein. Ja, sie sind schon etwas sehr Besonderes.
    Die Blechvögelchen findest du auf Living & Green https://www.living-and-green.com/
    Ist nicht wirklich schwierig. Und ja, mir geht es wie dir, ich laufe den Trends auch nicht hinterher, aber der Rost passt so gut in meinen alten gewachsenen Garten.
    Drück dich und wünsche dir einen wundervollen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      Deine Ideen sind wieder einmal ganz wunderbar!
      Ich war auch gerade auf Deiner "Living & Green" Seite und habe mir dort die "Rostvögel" angeschaut - super schön!!! Jetzt suche ich mir nur noch das passende Blech und dann kanns los gehen!!!
      Vielen Dank für diese Inspiration mit Anleitung!
      Heidi

      Löschen
  6. Hallo Heidi,
    die Rosen sehen aus wie meine Manita. Sowohl Farbe als auch Anzahl der Blütenblätter stimmen.
    Die Regenvorhersage wurde schon wieder von viel auf wenig reduziert für die kommende Woche, es ist zum Verzweifeln...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      zu Deiner Manita - duftet sie auch zart? Wenn dem so ist, könnte ich ja fast davon ausgehen, dass Hubert von dieser Sorte den Steckling genommen hat?!?!!
      Danke für Deine Information und alles Liebe
      Heidi

      Löschen
    2. ...ach, und zum Regen...heute Abend war der Himmel bei uns richtig mit tiefdunklen Wolken zugezogen...Ich goss nur die gerade gesetzten Pflanzen an und war sicher, den Rest würde der Himmel übernehmen...das war ein Trugschluss!!! 3 1/2 Tropfen Regen fielen so ungefähr vom Himmel...nicht einmal ein Blatt wurde zur Gänze benetzt, wieviel weniger der Boden unter Büschen, Sträuchern und anderen Gewächsen...wenn das ALLES war, werde ich wohl morgen doch wieder zum Gartenschlauch greifen müssen!!!
      Alles Liebe für Dich
      Heidi

      Löschen
  7. Das ist ja wirklich eine ganz besondere Rose! Und die Worte dazu finde ich auch sehr sehr nett.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi, da ward ihr ja ganz in meiner Nähe, ich wohne am Kaiserstuhl ca. 30 Kilometer bis zur Gräfin. Auch wir waren einmal dort, es war gerade die Zeit der Lilien. Eine Rose mit Erinnerung, die liebt man besonders, sie schaut auch hübsch aus.
    Liebe Grüße
    von Edith der Naturwanderin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      wenn Du am Kaiserstuhl wohnst, dann bist Du ganz bestimmt auch Kundin auf dem Burkheimer Kräuterhof der Familie Schmidt. Ich gehe zu gerne in diesen tollen Laden! Vor einiger Zeit habe ich (noch als Dozentin der Volkshochschule) wiederholt Busreisen durchgeführt, die u. a. auch dieses Ziel hatten. Dabei haben wir in dem Besitzer, Herrn Schmidt, ein badisches Urgestein erleben dürfen! Der Mann ist einfach spitze! Wie er meinen Teilnehmer/innen die Kräuter und ihre Verwendung nahe gebracht hat - das war einmalig!!!
      Allerdings bräuchte man fast einen Sonder-Etat, wenn man all seine Wünsche, die sich dort auftun befriedigen möchte...
      Dieses mal haben wir es nicht geschafft in Burkheim vorbei zu kommen, dann aber ganz bestimmt wieder im nächsten Frühjahr!
      Alles Liebe für Dich!
      Heidi

      Löschen
    2. Hallo Heidi,
      ja, den Kräuterhof kenne ich, ich bin schon oft zu ihm geradelt.
      Ausserdem steht er jeden Tag in Freiburg auf dem Münstermarkt.
      Solltest du je mal wieder hier im Revier sein, schau mal vorbei.
      Lieber Gruß
      von Edith, Naturwanderin

      Löschen
    3. Liebe Edith,
      und wieder ein Danke für Deine prompte Antwort und ein riesiges Dankeschön für die nette Aufforderung!!!
      Ich melde mich bei Dir, wenn wir uns wieder mal auf den Weg in den schönen Schwarzwald und Deine Heimat, den Kaiserstuhl, machen!
      Alles Liebe für Dich
      Heidi

      Löschen
  9. Zauberhaft deine Rosen liebe Heidi......
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da möchte ich auch gern einmal hin, liebe Heidi, das steht schon länger auf meinem Plan.

    Deine Rosen sind ja eine Pracht! Himmlisch! Solche Rosen sind die Besten. Ich ziehe ja auch Rosen aus Stecklingen - daran kann ich mich wie ein kleines Kind erfreuen, wenn mir das gelungen ist und sie gleich im Folgejahr erstmalig blühen.

    Na, da bin ich aber gespannt - sicher hast Du wieder einen Auftritt im TV, für den Du fit sein mußt :-)

    Liebe Grüße und eine gute Zeit!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      nein, ich hatte keinen Aufritt im TV - so häufig kommt das Team nicht zu mir - bislang waren es 2 - 3 Drehs im Jahr!
      Der Samstag, war einem Flohmarkt gewidmet - nicht als Besucherin, sondern als Verkäuferin! Meine Mama hat ungezählte Jahre bei der Saarbrücker Notkirche geholfen. Seit sie es nicht mehr so recht schafft, bin ich auch dabei. Und so habe ich am Samstag fast 13 Stunden Trödel verkauft - der Erlös ist für Brennpunkte hier bei uns und in der partnerschaftlichen Kirchengemeinde in Afrika bestimmt.
      Aber so ganz bin ich nicht an einigen interessanten Dingen vorbei gekommen. Und so habe ich, sehr zum Leidwesen meines Mannes, doch nicht widerstehen können, und habe einiges mit nach Hause gebracht...für den Garten und für Weihnachten...und für die Küche...
      Angebot bewirkt Nachfrage...
      Alles Liebe Für Dich
      Heidi

      Löschen
  11. Liebe Heidi,
    eine ganz besondere Rose, eine wunderschöne Rose und wunderbare Worte dazu!
    Ich wünsche Dir einen guten und schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. moin heidi,
    eine besondere rose hast du uns vorgestellt, sie ist unbedingt diesen eintrag wert!
    immer wieder erinnert uns der duft, die farbe oder überhaupt eine pflanze an liebenswerte begegnungen.
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Heidi,
    ja, die Manita duftet schwach, ein bisschen nach Apfel.
    Es ist eine Kletterrose.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich danke Dir für Deine flotte Antwort! Meine "Hubert-Rose" ist keine Kletterrose, sondern eine Strauchrose...Dann sind sich die beiden wohl nur sehr ähnlich...
      Alles Liebe
      Heidi

      Löschen
  14. Liebe Heidi,
    Ihr ward im Markgräflerland???!!! Dort sind wir mehrmals im Jahr und alles ist mir sehr vertraut. Ich liebe diese Gegend. Auch die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin kenne ich sehr gut. Wie nett, dass Du dort warst! In der Buchabteilung neben dem Café im neuen Glashaus verbringe ich immer viel viel Zeit! Warst Du auch im Landhaus Ettenbühl bei John Scarman? Nun bin ich so was von neugierig auf Deine Fotos!!!
    Viele liebe Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Regina,
    jetzt stell Dir einmal vor, wir hätten uns dort zufällig getroffen...Erkannt hätten wir uns doch! Oder? Ich fühle mich in der Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin auch sehr wohl und ganz wunderbar beraten. Die Geschäftsphilosophie gefällt mir ebenfalls sehr gut! Da könnten sich nicht wenige andere Gärtnereien eine Scheibe davon abschneiden! Und natürlich konnte ich mich auch wieder nicht enthalten...Ich habe mir 2 Bücher und einige Pflanzen gegönnt, und dass, obwohl ich eigentlich nicht mehr weiß, wohin ich die noch setzen könnte...Na, ich werde noch ein Plätzchen finden...
    Das Landhaus Ettenbühl von John Scarman kenne ich nicht. Verrate mir doch bitte wo es ist, und was Dich dort fasziniert, denn wir sind mindestens 2 mal im Jahr in dieser Ecke...
    Die Fotos muss ich noch sichten, vielleicht klappt es morgen oder übermorgen...
    Alles Liebe für Dich
    Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidi,
    deine Rose macht sich in der Vase wunderbar.
    Und dann noch diese rosige Umgebung...
    Gerade im Spätsommer, genieße ich es, mir noch blühende Rosen ins Haus zu holen, da ja die Zeit, in der man sich draußen im Garten aufhalten kann, leider immer kürzer wird.
    Viele Rosengrüße und eine schöne Woche wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen