23. Juni 2016

Besuch in "meiner" Staudengärtnerei Teil II

Hallo meine Lieben,

ich weiss nicht so recht, was ich von den mir zugetragenen Wetterprognosen halten soll. Ist das Wunschdenken? Oder sollen das "Beruhigungspillen" sein? Auf jeden Fall treffen diese Schönwetteraussichten nicht wirklich zu...


...und so lange mein Garten noch so ramponiert aussieht, zeige ich Euch jetzt die Fortsetzung meines Besuchs in der Staudengärtnerei Caspary...


...nehmt Euch ein wenig Zeit, und kommt einfach mit...





Als erste Pflanzenart möchte ich Euch heute eine kleine Auswahl der Purpurglöckchen (Heuchera) zeigen.





Die Heuchera ist eine ganz wunderschöne, robuste Blattschmuckpflanze, die obendrein auch noch sehr genügsam ist.





Ich finde ihre Farbenvielfalt ganz unglaublich und einfach faszinierend.





Auch in Blatt- und Blütenformen bietet sie zahlreiche Varianten,  
u n d    sie ist ein Magnet für Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und Co! Wunderbar oder!?





Gehen wir weiter zu den imposanten Ritterspornen...





...großartig sehen sie aus, wenn nur die Schnecken nicht so wild aus sie wären...





Die kleine rosa Zwergspiere (in der Fachsprache Spiraea japonica "Little Princess") ist auch in meinem Garten zu finden. Und sie ist eine der Pflanzen, die bis jetzt ganz  prima mit dem vielen Regen zurechtkommt. Ihr Blütenreichtum ist ungebrochen und die Blüten sehen auch 
noch richtig gut aus!!!  Hoffentlich bleibt das so!





Na, was haltet Ihr hiervon? Ein ganz wunderschöner Kontrast. Es sind die beiden Perückensträucher 
" Golden Spirit und "Royal Purple" -  und wenn sie erst blühen - unvergleichlich!!!





Und hier das gleiche Farbenspiel - wunderschön! Oder?
Hier handelt es sich um die Fächerahornsorten 
Aconitifolium hellgrün und Acer palmatum Bloodgood





Und jetzt befinden wir uns in der "Kinderstube" unserer vielgeliebten Stauden...





So mini - und will einmal ganz groß werden...





Erkennt Ihr diese Sämlinge? Genau, es sind unsere heiß geliebten Akeleien!





...und das sind die Farnkinder...für alle Schattenecken ganz wunderbar zu haben...





 Sempervivum oder Hauswurz oder Dachwurz - aus der Familie der Dickblattgewächse...





Wer die einmal ins Herz geschlossen hat, der hat die ganz große Auswahl. 
Mehr  als 7000 Sorten sollen in gärtnerischer Verwendung sein!





Die sog. "Aloe Vera des Nordens" ist als Heilpflanze sehr beliebt! 
Sie hat kühlende, schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften bei Hautwunden.





...und noch eine Heilpflanze: die Malve! Schon vor über 5000 Jahren wurde sie in China verwandt. Sogar in der Bibel wird sie erwähnt. 
Ihr Kaltauszug hilft bei Erkrankungen der Atmungsorgane und des Verdauungsapparats! 





Etwas verwaschen - aber dennoch wunderschön!





Und hier unser "Schneewittchen" - robuster als man denkt!





Nelken aller Art...





Der botanische Name lautet Dianthus - sie sind auch eine immerwährende Freude und sehr gut mit anderen Blühpflanzen kombinierbar.





Das ist jetzt die "Abhärtungsstation" - hier werden unsere Stauden auf das "harte Leben" vorbereitet! 
Na, in diesem Jahr sollten sie wohl eher "Schwimmunterricht" bekommen (Scherz).





Mohn - auch etwas in Mitleidenschaft gezogen - aber die Farbenpracht ist dennoch unverkennbar!





Und hier - ein ganz wunderbarer Bodendecker - das Sternmoos. Ausgesucht schön wirkt es bei unebenen Flächen. Dort "kuschelt" es sich wie eine dichte grüne Decke mit ganz vielen weißen
        Sternchen-Blütchen an den Boden an, und modelliert ihn so auf ganz besondere Weise!





Diese Pracht von Hartriegel gehört zum Bestand der Staudengärtnerei Caspary. 
Ich finde, er spricht für sich! 





Ein Geißblatt - auch hiervon gibt es viele Sorten, unterschiedlich in Form, Farbe, Wuchshöhe, immergrün und Laub abwerfend,  mit und ohne Duft...schaut Euch einfach um...was Euch gefällt...





Diese Etagenprimeln hatten es mir angetan. Im Gegensatz zu den Kissenprimeln blühen sie erst ab Mai bis in den Juli...und farblich passen sie hervorragend zu meinen anderen derzeitigen Blühpflanzen.
Und das war natürlich nicht alles. Schon lange hatte ich ein (nein, alle beide) Auge/n auf den Blutstorchschnabel "Max Frei" geworfen. Er hat wunderschöne Blüten und ist kompakt  im Wuchs. Im Spätsommer und Herbst schmückt er sich dann noch mit buntem Blattwerk!
Jetzt muss er sich nur noch bei mir wohlfühlen!?!





Die Heimfahrt trat ich dann bei zunehmender Bewölkung an...





...und es dauerte auch nicht lange, und die Regenwolken holten mich ein...
Also diesen "Sommer" haben wir Wasser satt... oder ?!!





Schaut mal genau hin, hinter den dunklen Wolken wird es wieder heller...Hoffnung blüht auf...





Nur noch 4 Tage - so lange könnt Ihr noch an meiner Verlosung des Buches "Rettet die Bienen" teilnehmen! Schaut einfach unter dem gleichnamigen Post nach!




So, das war es für heute - habt ALLE einge gute Zeit und viel Sonnenschein!!!

Eure Heidi










Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    danke für deinen reizenden Besuch und die lieben Worte. Ich freue mich sehr, dass es dir bei Tante Mali gefällt. Und ohhhh, was eine Pracht du hier präsentierst. Da bin ich immer froh, dass ich es nicht "in Echt" erlebe, sonst wäre ich wieder arm.
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    vielen Dank für Deinen Kommentar - nur leider sitze ich völlig auf der Leitung! Soll ich die Iris weg und ein Bild von mir rein? Damit man gleich weiss, wer dahinter steckt? Richtig?Magst Du mir das per mail oder als Kommentar noch mal erklären? Wäre super - Danke!
    VG von Renate

    Liebe Renate,
    die blaue Iris ist ja ganz wunderschön...
    ...aber Dein "altes" Erkennungsbild - war ein Erkennungsbild...damit konnte ich (mit Sicherheit nicht alleine!) etwas anfangen...
    Ob es wohl möglich wäre...
    Nicht für ungut...und ganz besonders liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Eine ganz tolle Staudengärtnerei Heide!
    Danke für´s Mitnehmen! Ich werde gleich mal schauen wo das genau ist.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Staudengärtnerei liebe Heidi...
    und wa für eine vielfalt......
    Eine Staude schöner wie die Andere.....
    Ich glaube so ein schöner blühender Hartriegel fehlt mir noch...
    Wunderschön.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidi,
    die Auswahl an Heuchera und Verwandten ist wirklich überwältigend auf deinen Bildern. Rittersporn wird bei mir auch nie was, da sind immer gleich die Schnecken dran.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidi,

    was für ein Luxus diese alle Blumen und Pflanzen. Auch schön Succulenten ich sah zwischen. Die Farben sind zusammen mit dem grünen wunderbar zu sehen. Dies ist köstlich geneieten.

    Grüße, Helma

    PS ist es möglich, dass Sie einen Übersetzer auf Ihrem Blog. Kopieren Sie nun ich oft den Text, der zwischen den Bildern ist. Der Übersetzer ist in Ihrer Kontrolle. Keine Notwendigkeit zu hören, aber es ist viel einfacher;-)

    AntwortenLöschen