14. Februar 2017

Stärkt Euch mit Vitalstoffen...


Meine Lieben, 

ich weiß nicht wie es bei Euch aussieht, aber in meiner Familie haben einige laut "hier" gerufen, 
als die Erkältungen und grippalen Infekte verteilt wurden...

Bislang habe ich mich ganz gut gehalten, aber heute bin ich leicht schlapp und es fröstelt mich...

Es ist also höchste Zeit um das Immunsystem verstärkt zu mobilisieren...

...mit Vitalstoffen!!!


Während ich Euch jetzt einiges über diese Makro- und Micro-Nährstoffe erzähle, streue ich einige Bilder ein, die Euch schon einmal zeigen, wie Ihr Euren Körper auf äußerst schmackhafte Weise stärken könnt...





Was sind nun Vitalstoffe? Das sind "Lebensstoffe"! Denn unser Körper braucht sie unbedingt als Bausteine für all seine unglaublich vielfältigen Aufgaben bei den Organ- und den Zellfunktionen.

Einige dieser Vitalstoffe kann unser Körper selbst produzieren, aber die meisten müssen wir ihm über die tägliche Ernährung zuführen!!!




Ich nenne Euch jetzt einmal einige dieser Vitalstoffe: Es sind die Vitamine, die Mineralstoffe, die Spurenelemente und die Sekundären Pflanzenstoffe...es gibt noch weitere Vitalstoffe, aber die lassen  wir für heute erstmal außen vor...




Kommen wir zuerst zu den Vitaminen. Sie sind essentiell, das heißt - sie sind lebensnotwendig!!! Unser Körper ist auf die Zufuhr dieser Vitamine in unserer Nahrung angewiesen.




Punkt 2 - die Mineralstoffe (dazu konntet Ihr erst kürzlich hier einiges erfahren) sind wichtig für sehr bedeutungsvolle Funktionen in unserem Körper. Sie regeln z. B. die Funktionen der Nerven, den Wasser- und Elektrolytenhaushalt, die Beweglichkeit der Muskeln und sie sind für den Aufbau unserer Knochen und Zähne unabdingbar!




Punkt 3 - die Spurenelemente - hier liegt es schon im Namen, denn diese sind nur in geringen Spuren in unserem Körper vorhanden (sie machen weniger als 0,01% unseres Körpergewichts aus!), aber dennoch sind auch sie unverzichtbar und essentiell (=lebensnotwendig!). Sie sorgen u. a. für den normalen Ablauf vieler biochemischer Vorgänge in unserm Körper. So sind sie z.  B. in Hormonen und Enzymen vorhanden. Ich brauche ja niemand zu erzählen, was los ist, wenn die Hormone verrückt spielen...




Kommen wir zu Punkt 4 - zu den Sekundären Pflanzenstoffen. Da ist die Forschung ganz mächtig zu Gange. Noch vor ein paar Jahren (ca. 7 oder 8 - ich war damals selbstständige Ernährungsberaterin) hieß es, dass an die 10.000 dieser Stoffe bekannt seien. Heute könnt Ihr von der Wissenschaft erfahren, dass derzeit mindestens 60.000 unterschiedliche Sekundäre Pflanzenstoffe angenommen werden...und dass die Gesamtheit der in der Natur vorkommenden Sekundären Pflanzenstoffe noch nicht einmal bekannt ist...




 Nun was können sie, diese Sekundären Pflanzenstoffe? Ich könnte Euch ganze Romane darüber erzählen...




Heute nur ganz kurz soviel - je nachdem welcher Pflanzenstoff gerade mit der Nahrung aufgenommen wird, kann er wie folgt wirken:

  verdauungsfördernd, infektionsabwehrend, sie greifen Bakterien, Viren und Pilze an, Cholesterinspiegel senkend, Hilfe bei Wechseljahrbeschwerden, Beschleunigung von Entgiftungsprozessen, Abschirmung unserer Zellen gegen freie Radikale u. u. u.




Da bleibt doch eigentlich nur ein Resüméé    -    ran an die Vitalstoffe!!!





Wie Ihr sehen könnt, habe ich Mandarinen, eine halbe Honigmelone,  einige Möhren (die hatte ich klein geschnippelt, bevor der Fotoapparat zum Einsatz kam...) und ein paar Minzeblättchen genommen...ein gutes Mineralwasser (mit vielen Mineralstoffen!!!) ...und der Mixer durfte arbeiten...

Meinem Mann war das Ganze nicht süß genug und auch etwas zu "fest"! Kein Problem, ein wenig Ahorn-Sirup und noch etwas Mineralwasser ins Glas geben, und alles ist perfekt!  Bei einem Smoothie kann ein Jeder so verfahren, wie es ihm selbst am besten schmeckt!

Auf Eure Gesundheit - meine Lieben!



Und jetzt - jippiiiiiiiiiiiiii! Darf ich wieder 2 neue Followerinnen herzlich begrüßen.

Es sind:

Dani (Daniela) mit ihrem Blog Danis Country Feeling

und 

Nova mit ihrem Blog Casa Nova Tenerife 



 Ihr Lieben seid

                                        


Und fühlt Euch wohl bei mir!



Noch einmal zurück zur Gesundheit - erst wenn man  sie verloren hat, weiß man sie so richtig zu schätzen...(und da meine ich jetzt nicht die ganz schlimmen Krankheiten...)

Nein, ich selbst bin das beste Beispiel...
Vor genau 4 Wochen stürzte ich bei Eis und Schnee...genau genommen kam ich ins Rutschen und sauste immer schneller auf Container zu...ich wollte mich ja ausbalancieren...
...das klappte aber nicht, und ich wurde immer schneller...
Daher meine Überlegung : "Besser Du läßt Dich kontrolliert fallen, als womöglich mit dem Kopf an die Kante dieses 1. Containers zu sausen...!?!"

Oh jeh, Mädels und Jungs...
Das mit dem kontrolliert Fallen wäre vor eeiiiiiinigen Jahren vermutlich ganz gut gelaufen...
(...immerhin habe ich jahrelang Judo gemacht und dort das Fallen gelernt...)
...aber heutzutags sieht das doch entschieden anders aus...

Langer Rede - kurzer Sinn - seit 4!!  V I E R!!! Wochen bin ich eingeschränkt...einarmig sozusagen, denn ich habe mir Muskelfaserrisse im linken Arm zugezogen...

Es war mir -glaube ich- nie so bewußt, was mein heiler und gut funktionierender Arm alles 
wie selbstverständlich kann...

An dieser Stelle bitte ich Euch Alle um Verständnis, dass ich mit dem Kommentieren hinterher hinke...mit nur einem Arm geht ALLES so viel langsamer ...seufz...



Dieses Foto ist noch für Christa bestimmt!


...und so komme ich jetzt zu dem Philosoph Arthur Schopenhauer, der einmal gesagt hat:

"Gesundheit 
ist nicht alles,

aber   ohne Gesundheit 
ist alles nichts!"




Dieses Bild sende ich jetzt noch schnell an Nova
und an Jutta mit diesen Produkten aus der Natur für ihren Natur-Donnerstag


Passt Ihr auf Euch auf meine Lieben, und lasst es Euch

gut gehen!


Eure Heidi









Kommentare:

  1. Autsch liebe Heidi, dann doch lieber einen einfachen Bruch der mit Gips schnell zu behandeln ist. Schon shiete aber nicht mehr zu ändern kann ich nur weiterhin gute Besserung wünschen.

    Danke auch für die liebe Aufnahme und die Rose, freue mich sehr darüber, ebenso über das schöne ZiB. Perfekt Worte und Bild zusammengebracht freue ich mich das du auch mit dabei bist.

    Tja, die lieben Erkältungen, auch hier gibt es sie jedes Jahr so wie auch Impfungen für Risikopatienten. So mancher Urlauber kann es sich gar nicht vorstellen, aber für uns ist hier Winter, auch wenn die Temperaturen (nicht so hoch gelegen) immer zweistellig sind. Vitamine und Co sind da wichtig, wie eigentlich im gesamten Jahr. Hier bieten sich vor allem Orangen an, die auch sowas von schmackhaft sind. Kein Vergleich zu dem was ich damals in D. gegessen oder ausgepresst habe.

    Ein toller Post und danke nochmal.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Bis jetzt haben Erkältungen einen Bogen um mich gemacht. Aber "Frau Bartholdi, Frau Bartholdi, ich bin krank, aber ich bin trotzdem in die Schule gekommen! Hatschi. Schnief!" Das mach natürlich nicht gerade froh. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi, ich wünsche dir gute Besserung! Auch ich habe einen kleinen Sturz im Schnee hingelegt und humple nun durch die Welt - und es schränkt so unwahrscheinlich im Alltag ein, weil ein Bein nun mal zum Belasten und Tragen da ist. Aber so muss auch ich die Langsamkeit "erlernen" und damit leben, dass ich viel Zeit mit Sitzen/Liegen verbringe, was eigentlich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt.
    Beim Anblick deiner Bilder habe ich richtig Lust auf Obst bekommen! Wir essen seit langem zum Frühstück immer Obst/Gemüse und trinken oft Orangensaft. Seit dem mein Mann und ich das praktizieren, haben sich Erkältungen kaum zu uns getraut ;-) Das ist der Beweis, dass der Mensch die Kraft der Natur mehr braucht, als er denkt.
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Heidi,
    wie konnte die Menschheit ohne all dem Wissen bisher überleben?
    Instinktiv machen wir vieles richtig, der Wille zum Überleben ist groß und wer fühlen und auf den Körper hören will, ist im Vorteil.
    Unser Feind ist nicht das Fehlen von *LEBENsmittel*, die größere Gefahr sind die Zivilisationskrankheiten, bedingt durch Lebensführung und Fastfood.
    Sehr wichtig zum Thema ist die Information bereits im Kindergarten und in der Schule, in den Familien oder besser *daheim* ein Vorbild zu sein.
    Regelmäßige liebevolle Mahlzeiten in Ruhe sind bekömmlicher als ein ausgewogener Smothie unterwegs.
    Uralte Erfahrungen, regionales Wissen über unsere Nährstoffe und Lebensmittel, z.B. der Vitamingehalt von frischer Petersilie ist in der Mittagszeit am höchsten, nutzt nichts wenn dann nicht gegessen wird bzw. der Kräutergarten fehlt. ;)
    Ein Zuviel an Wissen überfordert und verunsichert und führt nach meiner Meinung zur Resignation, dazu kommen immer neue Erkenntnisse, verwerfen von bisherigen Werten, Lebensmittelskandale, die Gewinnmaximierung der Industrie und das Versagen der Politik.
    Weniger, wertvoller in der Produktion, bodenständige Küche und ein gesundes Bewusstsein ist mein Bestreben mit einigen Zugeständnissen bei der Ernährung.
    Auch die Erfahrung der fehlenden Kontrolle bei Stürzen kenne ich, unglückliches Fallen mit dem Gefühl der schlechten Haltungsnoten hält mich von Risiken nicht ab...
    Gute Besserung und alles Gute!
    Herzlichst Kelly

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heisi,
    danke für diesen so herrlich gesunden Post! Solche Smoothies sind wirklich wahre Vitaminwunder!
    Dir wünsche ich auf jeden Fall weiterhin Gute Besserung, Muskelfaserrisse, dsa ist eine unangenehme und langwierige sache, cih hoffe, Du hast es bald überstanden! Man ist doch wirklich arg eingescränkt!
    Für die Erkältung wünsche ich Euch auch, daß es bald überstanden ist, alles hält sich so hartnäckig derzeit ...
    ღ˚ ♥♥ ˚ ღ˛° Einen schönen Valentinstag wünsch ich Dir!˚ ღ˚ ♥♥ ˚ ღ˛
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh jeh! So ein Sturz kann ganz schöne Folgen haben. Man merkt es erst, wenn man eingeschränkt ist. Ich wünsche Dir gute Besserung! So ein Muskelfaserriss kann sehr schmerzhaft sein!
    Auch hier ist alles um mich herum "grippig"! Meinen Chef hat es richtig heftig erwischt! Ich hoffe, dass ich mich senkrecht halten kann!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ach du meine Güte , du machst ja Sachen .
    Dann gute Besserung für dich und deinen Arm
    Was die Stärkung des Imunsystems betrifft , so habe ich das vorbeugend betrieben .
    Und es schien gut zu funktionieren , hab ich mich doch auch wacker geschlagen. Bis
    ich das natürlich so aussprach . Da war es vorbei mit guter Gesundheit .
    Es ist schwer sich gänzlich zu schützen .
    Aber mit leckeren Smoothies und Sonnenschein geht's gleich viel besser .
    Herzlichst grüßt JANI

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    Dein Post war wieder sehr informativ und interessant, ich bin teilweise doch überrascht, wie viel in den Pflanzen steckt und Smoothies trinke ich sehr gerne. Hast Du übrigens meine Email erhalten?
    Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du Deinen Arm bald wieder voll nutzen kannst.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    ein ganz wunderbarer Post über die Schätze, die in unseren Pflanzen stecken. Ich liebe Smoothies!!! Auch die grünen aus Gemüse. Die sind ja nicht jedermanns Ding aber für mich sind sie optimale Fitnessbomben.
    Oh weh, du Arme!!!! Ich wünsche dir ganz schnelle Genesung für den Arm!! mein Vater ist ja auch vor 4 Wochen hingeknallt, hat sich noch etwas mit dem Arm abgefangen aber 2 Rippen mussten dran glauben. Mit 81 ist das was anderes, als mit 18. Hoffen wir, dass der Frühling bald kommt.
    Vielen lieben Dank auch für deine Rose, ich freue mich sehr, deinen wundervollen Blog gefunden zu haben.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidi,
    danke für diesen aufschlussreichen Post.
    Am liebsten möchte ich gleich zugreifen.
    Obst und Gemüse gehören für mich zum
    Tagesablauf. Klopf auf Holz: Bislang wurde
    ich von Grippe und Konsorten verschont.
    Einen harmonischen Valentinstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Oh Heidi, was machst Du für Sachen! Ja, das mit dem kontrollierten Fallen wird mit jedem Jahr, das man älter wird weniger. Auch ein Grund, warum ich die Reiterei vor einigen Jahren aufgegeben habe. Ich wünsche Dir, das bald alles wieder tiptop in Ordnung ist. Was Erkältung und Grippe anbelangt, klopf auf Holz, wir haben nichts. Mein Mann schwört darauf, das es bei uns mit dem täglichen Verzehr von einem halben Liter grünen Smoothie zusammenhängt. Wenn wir im Urlaub sind und es keinen grünen Smoothie gibt, fällt uns durchaus mal ein Schnupfen oder ein Halskratzen an.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi, so ein Pech! Ich hoffe, Du erholst Dich schnell wieder. Trotz allem muss ich schmunzeln: Das mit dem (kontrolliert) Fallen kommt mir sehr bekannt vor. Manchmal bin ich steif wie ein Fischstäbchen – da läuft auch nix mit Kontrolle. Wir werden alle nicht jünger... ;-) Trotzdem: So eine wunderbare Vitaminbombe tröstet doch ungemein.
    Ganz liebe Grüße zu Dir und schnelle Heilung!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. ...vielen Dank für diesen interessanten und informativen Post!!
    Der Spruch über die Gesundheit = wie wahr!!
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi, oje, das klingt überhaupt nicht gut. Ich wünsche Dir jedenfalls gute Besserung. Solche Verletzungen dauern leider eine kleine Ewigkeit, bis sie wirklich gut verheilt sind. Vitamine sind nun wirklich wichtig. Die Grippe hat mich trotzdem erwischt.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidi,
    schön sind deine gesunden Bilder und auch die guten Tipps. Wie du bin ich überzeugt von Frischgemüse, Saft etc...
    Nur: die Grippe hat mich am Wickel, trotz der vielen Vitamine hänge ich durch und bin hundemüde. Eine Bekannte von mir ist dagegen pumperl gesund,sie raucht, trinkt Cola und auf Zucker würde sie nie verzichten. Ist das nicht gemein :-) So langsam glaube ich, dass Gemüse und Co sich gegen mich verschworen haben...
    Hoffe, du kommst ohne Grippe durch. Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  16. Ein gut gemachter Post mit hübschen Fotos und Anregung zum Nachmachen. Bloss, wenn die Welle umgeht, dann erwischt es auch die intensivsten "Smothie-Trinker", dann ist man eben dran. Ich halte es ein wenig wie Kelly, man weiß und wußte das alles und hält sich doch nicht an die alten guten Ernährungstipps mit dem einfachen Essen. Ich selber bin tatsächlich von der Erkältung verschont geblieben, bis jetzt. Nur eine üble Magenverstimmung hat mich drei Tage lahmgelegt, nun gehts mir wieder gut und ich erwarte den Frühling. Dir gute Besserung für alle dein Beschwerden, kuriert dich nur richtig aus, auch das ist sehr wichtig.
    Liebe Grüße
    von Edith, der Naturwanderin

    AntwortenLöschen
  17. Du hast recht: Gesundheit ist in erster Linie. Verschiedene Smoothies sind einfach wunderbar. Mit vielen Grüssen, riitta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidi,
    dass du gestürzt bist habe ich völlig überlesen, das tut mir leid und ich wünsche Dir gute Genesung. Das hört sich gar nicht gut an. Ich hoffe, die Sonne scheint bei Dir und Du kannst ein bisschen ausruhen und Licht tanken. Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  19. Ach, du Liebe, da wünsche ich dir baldige Besserung, damit du deinen Arm wieder voll einsetzen kannst. - Danke dir für den lehrreichen Post. So konnte ich wieder einmal von deinem Wissensschatz profitieren! - Mich hat die Grippe übrigens schon erwischt - und meinen Mann und die Tochter auch. So langsam wird es aber wieder! LG Martina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Heidi.
    gute Besserung wünsche ich dir, die Vitamine dazu hast du ja!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank, liebe Heidi, für deinen tollen Post über Vitamine, Spurenelemente und welch wichtige Bedeutung sie für unseren Körper haben.

    Da mein Mann ein wenig ein Obstmuffel ist, mache ich auch regelmäßig Smoothies und dieser Form nimmt er gerne die Vitamine zu sich.

    Aber nicht nur Obst, sondern auch Gemüse kommen als Smoothies bei uns auf den Tisch. :-)

    Ganz liebe Grüße,hab noch einen schönen Abend und Prost......
    Christa

    AntwortenLöschen
  22. Davon blieben wir glücklicherweise verschont. Wir ernähren uns aber das ganze Jahr über vollwertig vegetarisch bis vegan und sehr vitaminlastig.
    Der Mensch von heute hat sich ja sehr weit von den Ursprüngen der Natur entfernt, da bleiben Krankheiten nicht aus. Besser noch als Südfrüchte wären heimische Kräuter, die wesentlich mehr Vitamin C beinhalten!

    Ich sehe das auch so wie Kelly Doescher! Der Mensch hat ohne all die Wissenschaft überleben können, besser als heute! In der Antike wußte man schon sehr viel, auch in der Bibel ist zu lesen, was unsere Nahrung sein soll. Leider hält der Mensch sich nie daran und glaubt den Wissenschaften mehr, die allerlei Zeug erfinden, weil es gesponsert wird! Das Einfache ist immer noch das Beste!

    Smoothies sind übrigens nicht so gesund, wie immer hingestellt wird - auch die selbstgemachten, da man so viele Früchte auf einmal im Gesamtverbund niemals verzehren würde/könnte. Ich trinke so etwas auch - gelegentlich - einmal wenn gar keine Zeit oder nichts anderes greifbar ist. 1 - 2 Apfelsinen reichen pro Person masse, je nach Größe der Frucht.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  23. Jetzt lese ich gerade, daß Du gestürzt bist! Mach' langsam, liebe Heidi! Ich wünsche Dir schnelle gute Besserung!
    Von Herzen
    Sara

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Heidi,
    ein sehr schönes und ein sehr wertvolles Element.
    Es ist sicherlich wichtig, richtig die Bausteine für unseren Körper.
    Ihre Beschreibung ist sehr interessant und Sie Bilder von diesen köstlichen Säfte sind groß.
    Schade, dass ich kann dies nicht als der Bildschirm holen;-)

    Liebe Grüße Helma

    AntwortenLöschen