7. Dezember 2016

Es ist ja bald Weihnachten...



Meine Lieben,

heute habe ich etwas Besonderes für Euch...
Möchtet Ihr gerne etwas wissen über Zauberpflanzen, Kräuterheilkunde, Gewürze dieser Welt und entsprechende Rezeptideen?

Dann ist das Buch "Miriam Wiegele - Mein Leben mit Pflanzen",
das die Autorin Christine Weidenmacher schon fast wie eine Art Liebeserklärung verfaßt hat,
bestimmt das Richtige für Euch.


Die Liebe von Miriam Wiegele  zur Natur und ihren Pflanzen kommt gleich auf der  Innenseite des Deckblatts zum Tragen, indem hier Goethe wie folgt zitiert wird:

"Die Natur ist eine Melodie, in 
der eine tiefe Harmonie verborgen ist."

Diese Aussage von Goethe ist vermutlich das Credo von Miriam Wiegele, die als
"Grande Dame der Kräuterheilkunde" gehandelt wird...



Miriam kennt beinahe alle  Eigenschaften der Pflanzen, die offensichtlichen und die verborgenen.
 Und so hat sie zusammen mit Apotheken Konzepte erarbeitet, die wundervolle Naturheilmittel als Ergebnis haben...

Zu verschiedenen "Modewendungen im Garten" hat sie ihre ganz eigene Anschauung, immer mit dem Blick auf das Wohl des Ganzen. 

Sie setzt sich auch mit den Überlegungen von Masanobu  Fukuoka (1913-2008) auseinander, der sich als Erster mit der "Nichts-tun" Gartenmethode befasste, und leitet daraus eigene Überlegungen ab.



Ihre Konzepte für Dufthecken und Duftinseln sind sinnesberauschend und äußerst nachahmenswert.





Sehr bemerkenswert ist ihre "Handschrift" in den Wiener Gärten!
U. a. der Blumengarten Hirschstetten und der Schulgarten Kagran...über die auch in diesem herrlichen Buch berichtet wird.





Im Hortulus sanitatis, einem kleinen Gesundheitsgärtchen, werden Pflanzen mit Heilkraft  vorgestellt:
Frei nach dem Motto von Paracelsus: "Wo das Übel ist, ist auch das Mittel!"
 In verschiedenen Tabellen findet Ihr hilfreiche Hinweise mit welchen Mitteln den "Übeln" begegnet werden kann...




Über die von Miriam Wiegele inszenierten "Goethe- und Shakespeare- Gärten" erfährt man hoch Interessantes - auch über die damaligen Lebensumstände und 
über Leben und Werke dieser beiden großen Dichter.





 Faszinierend ist die Abhandlung über den Hexengarten zu lesen...





...und nicht weniger interessant ist die indianische Kräutermedizin...





Das Kapitel über "Heilende Bäume" wird uns, zumindest einige unserer Gehölze, mit anderen Augen sehen lassen... 





Gartenvielfalt, Biodiversität, naturnah gärtnern - all dies ist mir wie aus der Seele geschrieben...
...und ich denke, viele von Euch berühren diese Themen ebenso...





Wie verschiedene Pflanzen mit unwirtlichen oder sogar lebensfeindlichen Bedingungen 
klar kommen, welche Mechanismen sie entwickeln, das könnt Ihr in dem 
Kapitel "Mexikanischer Garten" nachlesen...





Mich persönlich haben die uralten Heilpflanzen der "Traditionellen Chinesischen Medizin" schon lange in ihren Bann geschlagen...Ich bin eine große Bewundererin dieser alten Heilkünste...
Zumal hier die Ganzheitlichkeit "Gott sei Dank" jetzt auch wieder bei uns mit
in den Vordergrund gerückt wird...
Es ist ein ganz anderes Umgehen mit Krankheit, wenn ich diese nicht isoliert betrachte, sondern der Mensch als Ganzes mit all seinen Problemfeldern und Ungleichgewichten in die Betrachtung, 
in die Beurteilung mit einbezogen wird...





 Kennt Ihr die Mutter der Medizin? Es ist die Ayurveda! 
Sie hatte große Bedeutung bei der Anlage des "Indischen Gartens", der auch von Miriam Wiegele und ihren Ideen geprägt ist. Viele der ayurvedischen Heilpflanzen sind eine therapeutische Bereicherung, da sind sich die westlichen Wissenschaftler mittlerweile  einig...




 Im letzten Teil dieses ungewöhnlichen und überaus faszinierenden Buches findet Ihr etliche Rezepte, die mit Kräutern und Gewürzen aus aller Welt zubereitet werden..
Eine Fundgrube für alle, die gerne einmal etwas Neues ausprobieren möchten...





Und mit dem Blick in die Zukunft soll u. a. der neu gestaltete türkische Garten zur Aufklärung und Völkerverständigung beitragen...

Ein ganz wunderbarer Gedanke, der hervorragend in diese weihnachtliche Zeit mit ihrer Sehnsucht nach Frieden paßt...



Meine Lieben, wie gefällt Euch dieses Buch?
Wäre das etwas für Euren eigenen Bücherschrank, oder denkt Ihr dabei an einen anderen lieben Menschen, den Ihr gerne damit erfreuen würdet...?!
Vielleicht auch als Idee für ein passendes Weihnachtsgeschenk?!

Ach, etwas habe ich noch vergessen, was ich auch als nicht alltäglich aber sehr hilfreich erachte:

Am Ende des Buches findet Ihr Bezugsquellen für Pflanzen und Samen,
die ruhig einmal etwas außergewöhnlich sein dürfen!





Und jetzt komme ich wieder zu einem persönlichen Highlight.
Ich freue mich, wieder eine neue Followerin auf meinem Blog begrüßen zu dürfen!

Liebe Inge Pflueger vom Blog Schattenspinner (erkundet am 20.12.16)

sei





 ...und fühle Dich wohl bei mir!





...und nun noch eine ganz private Mitteilung:

Ich stürze mich jetzt in "neue Arbeit"!
Mein Mann feiert am kommenden Samstag seinen 70. Geburtstag!
Da gibt es jede Menge zu tun...
Also nicht böse sein, wenn ich, was sehr wahrschienlich ist, keine Zeit erübrigen kann,
um Eure tollen Posts zu kommentieren.

Fühlt Euch gedrückt und habt eine friedensreiche Zeit


Eure Heidi




PS: Vielleicht denkt Ihr ja noch an die weihnachtliche Verlosung!
Bis einschießlich 10. Dezember könnt Ihr da noch mitmachen!
Alles Liebe  und  ich drück die Daumen!

Eure Heidi






Kommentare:

  1. Liebe Heidi, das ist bestimmt ein tolles Buch. Du hast mich richtig neugierig gemacht.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Heidi,
    danke für diese tolle Buchvorstellung, das wäre wirklich was für unter den Weihnachtsbaum :O)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Heidi, das Buch klingt wirklich sehr interessant. Vielen Dank für die Vorstellung. LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    das ist ein interessantes Buch und ist mit Sicherheit ein schönes Geschenk.
    Liebe Grüße und einen schönen kommenden dritten Advent
    Loretta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi, vielen Dank für die Buchvorstellung. Sie liest sich sehr interressant und das wäre ein Buch für mich.
    Viel Freude bei den Geburtstagsvorbereitungen und eine schöne Adventszeit!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Es scheint mir, ein schönes und lehrreiches Buch. Vielen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Ihres Mannes Heidi.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    eeendlich komme ich mal wieder dazu, bei Dir zu lesen. Ich hatte so sooo viel zu tun. Schöne Dinge, aber einfach viel. Glücklicherweise habe ich Deinen Post heute nicht verpasst! Ein wundervolles Buch und eine interessante Frau. Und - Du kennst mich ja schon ein wenig - auch eines meiner Themen, die mich sehr interessieren. Vielen Dank für den Tipp!
    Sodele, und nun werde ich auf Deinem blog noch ein wenig "nachlesen".
    Sei herzlich gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. das Buch sieht sehr interessant aus..

    und du hast es wunderschön in Scene gesetzt

    viel Spaß beim Vorbereiten des großen Ereignisses ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    wieder so ein interessantes Bucb von Dir, danke für die Vorstellung! Ich betrachte die Dinge und Krankheiten gerne ganzheitlich, dann versteht man vieles besser und ahnt auch, wie Abhilfe zu schaffen ist. Gilt für den Garten wie auch für den Körper und die Selle.
    Ich hoffe, die Geburtstagsfeier wird schön und Du rackerst Dich nicht zu sehr ab im Vorfeld.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  10. Eine wunderbare Buchempfehlung, in die ich mit Sicherheit im Laden mal reinschnuppern werde, um letztendlich zu entscheiden, ob es in meine Gartenbücherecke passt.
    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Heidi,
    wie fühl Mühe du dir immer machst mit deinen Posts. da werden sicher einige Leser angeregt zum Kauf.Die Liebe zur Natur und ihren Kräutern nimmt ja immer mehr zu.
    Übrigens, eine Dankes-Mail habe ich dir geschickt, ich hoffe sie ist auch angekommen.
    Ich habe mich seeeeeehr gefreut :-))
    ♥lichst jutta

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Heidi,
    das ist ein sehr vielversprechendes Buch. Das wäre etwas für mein Bücherregal und auch etwas zum Verschenken.
    Bücher verschenke ich nämlich sehr gerne.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen