5. Dezember 2016

Buchvorstellung - Geschenkidee



Meine Lieben,

habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke?
...oder sucht Ihr noch, mehr oder weniger verzweifelt, nach etwas Geeignetem?!

Ich hätte da vielleicht eine Idee...

Gerade durch die Beantwortung der Fragen bei dem "Liebsten Award"
ist mir aufgefallen, dass es doch einige Gärtner/innen gibt, die, wie ich selbst,  in einem recht kleinen Garten ihr grünes Paradies finden...
In Euren Bekannten- oder Freundeskreisen sieht das vielleicht ganz ähnlich aus...

Ich habe jetzt beim Cadmos Verlag ein av Buch ausfindig gemacht, dass mit recht vielen, ganz herrlichen Ideen aufzeigt, wie man aus wenigen Quadratmetern eine ganz wundervolle Oase zaubern kann, oder die eigene  u. U. noch etwas aufpeppen könnte...


Das Buch trägt den Titel

Ideenbuch   Stadt Garten 

 
und ist von Mascha Schacht verfasst worden.

Gleich zu Beginn hat mich folgender Spruch fasziniert und in den Bann der Autorin gezogen: 

"Gärtnern bedeutet immer auch,
einen Teil von sich zu geben,
mit jedem Samenkorn ein Stück
seiner Selbst in die Erde zu senken, 
um gemeinsam mit dem Sprössling
zu wachsen und aufzublühen."


 Mascha Schacht hat in dem Titel die kleinen Gärten in die Städte verlegt.
 Aber all ihre Ideen, die dem Leser sogleich ihre tief wurzelnden Fachkenntnisse deutlich machen (sie ist Journalistin und Gartenbau-Diplom-Ingenieurin) lassen sich problemlos auf   a l l e   kleinen Gärten umlegen.


  Und es sind nicht nur die  kleinen Gärten, nein, auch Balkone, Hinterhöfe, Dachterrassen und mehr
macht sie zum Thema und bietet ausgefeilte Konzepte für Wohlfühlbereiche an.


Mit ihren Inspirationen entwickeln sich aus einfachen Balkonen hängende Gärten 
und  blühende Zimmer ...




 ...oder mit entsprechenden Accessoires ausgestattet - Urlaubsfeeling pur!





Selbst den vielfach zu den "Stiefkindern" der Gestaltung gehörenden Hinterhöfen, gibt sie mit ihren Ideen einen unvergleichlichen Charme!





Mascha Schacht macht auch deutlich, dass es keines großen Platzangebotes bedarf, um 
mancherlei Leckereien selbst heran zu ziehen!





Ruhigem oder sprudelndem Nass gibt sie in ungeahnten Ecken eine geeignete "Bühne"!





Und der Visitenkarte des Hauses, dem Vorgarten, schenkt sie ihre besondere Aufmerksamkeit.





Und da spielt es keine Rolle ob modern-formale Lösungen anvisiert werden, oder eher nostalgisch-bäuerliche Schwerpunkte gesetzt werden...





Den Begrenzungen wird ein eigenes Kapitel gewidmet, wie auch den Hausbäumen,
die besonders für kleine Gärten geeignet sind.




 Und wie selbstverständlich entwickeln sich wahre Träume von Terrassen oder
...hoch über den Dächern "schwebend"
...von Dachterrassen.





 Ob elegant, luxuriös, mit fernöstlichem Flair oder im Landhausstil - es gehen unglaublich viele Impulse von diesem Buch aus...





Und natürlich, darf auch das gemeinsame Feiern nicht zu kurz kommen...



 

...ebenso wenig die erholsamen Stunden, in denen wir wieder Kraft und Ruhe tanken können.
In diesem Zusammenhang kommen Aroma- und Duftpflanzen, mit ihren Fähigkeiten als Stimmungsregler zu fungieren, zu ihrem Einsatz!





Mascha Schacht macht auch deutlich, dass ein Mietobjekt (und kein Eigentum) absolut kein Hinderungsgrund für die Anlage eines "Gartens" sein muss. Wie man diesen wieder (fast) 
problemlos mitumziehen kann, erklärt sie auf sehr anschauliche Weise.





Zu bemängeln habe ich lediglich einen Punkt:
Das Thema Kinder und deren Bedürfnissen sind m. E., in dem sonst so schöpferischen Buch,
viel zu kurz gekommen.


Aber solltet Ihr jemanden beschenken wollen, der mit seinem kleinen Garten oder seinem Hinterhof nicht so recht glücklich ist, weil vielleicht noch einige "zündende" Einfälle fehlen (...und derjenige keine kleineren Kinder hat!), dann ist dieser ideenreiche Ratgeber
eine richtig gute Wahl! 





Und jetzt darf ich mit großer Freude eine weitere Followerin 
hier auf meinem Blog begrüßen.

Liebe Carola Hebentanz vom Blog...................
sei


                                        



Fühle Dich wohl bei mir!






Bevor ich mich für heute von Euch verabschiede, möchte ich noch einmal auf meine 

weihnachtliche Verlosung 

hinweisen.

...der Gewinn


Wie gesagt, Ihr braucht nur den für Euch schönsten Kranz oder das schönste adventliches Gebinde aus unserem Sortiment (s. Weihnachtsmarkt 1 - 3   hier und hier und hier)  zu küren und dies in dem Post Weihnachtliche Verlosung...
zu kommentieren. Schon seid Ihr bei der Verlosung dabei!
Das Ganze geht noch bis zum 10. Dezember...
Ich wünsche ganz viel Glück!




Darf ich an dieser Stelle
 noch eine Bitte an Euch
richten?
Könntet Ihr in Euren Blogs auf diese Verlosung hinweisen?
Das wäre ganz wunderbar!
...und ich bedanke mich schon einmal im Voraus
ganz herzlich!!!


...und wünsche ALLEN eine wundervolle weitere adventliche Woche!


Eure Heidi






Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    vielen Dank für deine herzliche Begrüßung.
    Das Buch gefällt mir, es spricht mich direkt an.
    Herzlichst Ute

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich so durch die Städte gehe und die vielen trostlosen Hinterhöfe (besser: Vorder- oder Seitenhöfe) sehe, liebe Heidi, dann fallen mir viele Menschen ein, denen ich solch ein Buch gerne zum Nikolaus in den Stiefel stecken würde.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen