12. Oktober 2016

Herbstzeit ist Pflanzzeit - Eine Buchvorstellung




Meine Lieben,

mit Sicherheit ist es Euch allen aufgefallen: Die Tage werden rapide kürzer! 
Wir gehen mit rasanten Schritten dem Ende des Gartenjahres entgegen. 


 

 Aber die Natur vergoldet uns diese Zeit mit wundervollen Farben...
Diese Foto habe ich geteilt mit  Frau Vabelhaft





... und einem vielfach reich bestückten Erntetisch. 


 Aber nicht allerorts sind gerade heuer die Obsternten zufriedenstellend.
Das hat meist mehrere Gründe: 
einmal waren in diesem Jahr doch recht viele Wetterkapriolen zu meistern
und 
ein weiterer Punkt ist der, dass wir nicht immer die, für unseren jeweiligen Standort, beste Auswahl an Obstbäumen getroffen haben (sofern wir sie selbst gesetzt haben!). 


Schauen wir uns beispielhaft einmal den Apfelbaum an. Weltweit sind über 30.000 Apfelsorten bekannt, mit zum Teil sehr unterschiedlichen Ansprüchen an das Klima, den Boden, die Wasserversorgung und einiges mehr. 

Es ist also ganz wichtig, dass wir uns für die "richtige" Sorte,
gemäß den Gegebenheiten unseres Standortes 
entscheiden. 
 Denn dann dürfen wir auf gute Erträge, eine entsprechende Baumgesundheit 
und auf eine lange Lebensdauer unserer Gehölze hoffen.





Von daher möchte ich Euch heute ein Buch vorstellen, dass eine richtig gute Hilfestellung bei der Entscheidung   "Welches Obstgehölz für meinen Garten?"   bereithält.






 Es handelt sich um das Buch

Resistente und robuste Obstsorten
von Franz Rueß   -   erschienen im Ulmer Verlag


152 Fotos und 14 Zeichnungen machen dieses 192 Seiten starke Nachschlagewerk zu einem Hit bei der Auswahl der geeigneten Obstbäume und -sträucher für Euren Garten.







Mit Sicherheit sind neben der Frage zu dem zu erwartenden Ertrag auch Überlegungen 
zu der Eignung als Haus- oder Kleingartenbaum (s. Größe),
oder für die Saft- und Mosterzeugung, für eventuelle Brennerei,
für Sorten mit besonderen gesundheitsfördernden Eigenschaften oder
für besonders gut lagerfähige Sorten 
und 
(bei vielen fleißigen Bäckerinnen unter Euch!) für Sorten mit guten Backeigenschaften,
von großer Bedeutung!
 






 Die Antworten hierzu kann man, auf einen Blick, in leicht verständlichen  Symbolen, bei den zutreffenden Gehölzen finden.







Ab Seite 36 werden auf insgesamt 150 Seiten die Sorten von A bis Z aufgeführt. Sie finden hier eine sehr informative und gut handhabbare Beschreibung von entsprechend vielen Obstsorten 
  (einschließlich Wal- und Haselnüssen).





Es werden insgesamt viele Aspekte aufgegriffen, an die wir beim Kauf eines Baumes vermutlich 
nicht immer sofort denken...





Da wäre z. B. die Herkunft, die etwas über die Erfordernisse zu einem guten Wachstum aussagt.





 Weiter findet man wichtige Anbauhinweise zu den verschiedenen Kulturen.




 
Dann werden die Wuchsform, eine sehr hilfreiche Beurteilung der Früchte und der Fruchteigenschaften angesprochen.





Die phänologischen Daten, aber auch Schaderreger sind ebenfalls Thema in diesem Buch.






Bei den Beerenobstsorten gibt es auch gravierende Unterschiede...






...wenn man sie kennt, kann man die richtige Wahl treffen.



Ich verspreche Euch nicht zu viel, wenn ich sage:
Mit diesem übersichtlichen  Nachschlagewerk gibt der Ulmer Verlag den künftigen Obstbaumbesitzern eine hoch adäquate Hilfestellung zur Hand.






 Meine Lieben

vielleicht haben einige von Euch ja in diesem Herbst die Absicht noch einen oder mehrere Obstgehölze zu pflanzen. Dann hoffe ich, 
dass Euch dieser Buchvorschlag gerade zur rechten Zeit erreicht.



Alles Liebe 


Eure Heidi







Noch ein Hinweis - spätestens am Sonntag werde ich Euch noch ein Buch aus dem Ulmer Verlag vorstellen. Dort geht es dann um Wildobst - eine hoch interessante Geschichte.

Und das besonders erfreuliche dabei:
Der Ulmer Verlag hat freundlicherweise ein Exemplar zur Verfügung gestellt, 
dass ich dann unter Euch verlosen darf.

Ich drück schon mal vorab die Daumen!

Habt eine gute Zeit!







Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    danke für die schöne Buchvorstellung, ein tolles Buch für jeden, der viel Platz im Garten hat. :O)
    Herrliche Herbstbilder hast Du auch mitgebracht, danke dafür!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. vorgemerkt!
    hab herzlichen dank, denn nicht nur aus fehlern lernen wir ;).
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbares Blog Heidi, dieses Buch scheint ganz gut zu mir.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    danke, dass du uns dieses interessante Buch vorstellst! Schöne Bilder, einfach und genau erklärt ... sehr schön! Steht schon auf meiner Bücherliste, denn auf meinem Grundstück ist noch eine Menge Platz für Obstbäume!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und alles Liebe!
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir, liebe Heidi, stapeln sich eine ganze Anzahl von Büchern aus dem Ulmer Verlag, eine gute Wahl, wenn es um Pflanzen und um den Garten geht. Es ist sehr wichtig, dass man sich gut informiert, bevor man einen Baum pflanzt. Den buddelt man ja nicht eben mal aus, wenn er endlich Früchte trägt, die einem dann nicht zusagen. Ich weiß, wovon ich spreche. Bei mir steht in einer Gartenecke eine gelbfleischige Kirsche, an der man nur Spaß hat, wenn man sie direkt vom Baum pflückt. Aber bevor sie rosa Bäckchen bekommt, fault sie schon weg.
    Sie bleibt aus Pietät dort stehen, weil mein Vater den Kirschkern vom ersten Besuch nach dem Krieg bei seinem Bruder aus der ehemaligen DDR mitbrachte.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Heidi!
    Oh das hört sich wirklich nach einem sehr informativem Buch an - das wandert wohl auf meine Gartenbücher-Wunschliste.
    Ganz liebe Grüße
    Bianka

    AntwortenLöschen
  7. Ich verlasse mich da immer auf die Empfehlungen von Pro Specie Rara und vermeide die hochgezüchtete Desingerware.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe viele gute Einträge in Ihrem Blog.
    Netter Herbst Gegenstände und wundervollen Herbstfarben .
    Auch das Buch von Gemüse aus meinem Garten ist eine große Hilfe zu wissen, was :-) Ein Buch von 150 Seiten mit der Frucht zu tun und es ist eine schöne Küchenhilfe :-)

    Mit Liebe,
    Helma

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    ein tolles Buch und es kommt gleich mal auf meine Liste :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidi,
    vielen Dank für das schöne Foto.;)
    Das Buch scheint wirklich sehr interessant jnd lehrreich zu sein. Schade, dass wir hier nur einen Mini-Minigarten zur Verfügung haben und keine Obstbäume pflanzen können (dabei hätte ich so gerne einen Kirschbsum!).
    Danke fürs Mitmachen.
    HErzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen