29. September 2016

Am Fuße des Schwarzwalds liegt ein Ort an dem sich Gärtners Wünsche erfüllen...



Meine Lieben,

wie versprochen nehme ich Euch heute mit ins Markgräfler-Land zur Gräfin von Zeppelin.

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine der renomiertesten Staudengärtnereien.

...und es ist noch viel mehr, als eine Gärtnerei...






Bereits die Verkehrsinseln zeigen deutllich - hier ist etwas anders...






...nur noch 4 km bis Laufen...






...und wir sind in der herbstlichen Pracht von der Staudengärtnerei der Gräfin von Zeppelin angekommen...






...wo uns ein wogendes Meer von herrlichen Blüten erwartet.






Da werden 1000 Wünsche wach...








Aber ich habe ja meinen "Wunschzettel" dabei...








Neben einigen besonderen Zwiebel-Frühlingsblühern steht da noch eine kleine Pflanzschaufel auf meinem Zettel:
  gute handwerkliche Arbeit, die auch etwas aushält...






Und dann gehts erst mal nach draußen...




                                                          
Es gibt so schöne Iris-Sorten hier...und dann
die herrlichen Päonien...Ach, mein Garten
müßte einfach größer sein...seufz!






Aber niedrig wachsender Storchschnabel mit möglichst langer Blütezeit - der steht auf 
meiner Liste...








Insekten-Hotels...





...viele Objekte in Rostoptik...





...ganz wundervolle Stühle mit passenden Tischen...





...die darf man auch zum Entspannen am Teich nutzen...





...und dabei den idyllischen Ort auf sich wirken lassen...





Weiter gehts...





...zu den Rosen...




Ich wünsche mir schon länger die "Rose de Resht" - eine historische Strauchrose.

"Die Rose de Resht" ist eine öfterblühende Portland-Rose, somit eine Alte Rose, mit purpurroten, stark gefüllten und fast betörend duftenden Blüten..." so die Fachwelt

Ich möchte sie auch deshalb haben, weil sie ganz wunderbar kulinarisch eingesetzt werden kann...
 (Nur zur Verdeutlichung: Auf diesem Foto ist keine zu sehen...!)







...das   w ä r e   ja ein schöner Empfang an der Haustüre...








 Schattenstauden  und Bodendecker...
k ö n n t e    ich auch noch gebrauchen...





...und so ein Schlitzahorn macht unglaublich viel daher... 
...aber man kann halt nicht ALLES haben...





 Während ich auf dem ganzen Gelände hin und her wirbele...hat Norbert "die Waffen gestreckt"...
Er hatte viel Geduld an diesem Morgen...DANKE!





 Wie Ihr sehen könnt: Ich habe "meine" Rose de Resht bekommen (jippi!), die Frühlingszwiebeln, meine Pflanzschaufel, die Storchschnabelsorten "Max Frei" und "Elke" und noch je 2 hoch und niedrig wachsende -wunderschön leuchtende- Herbstastern!!!





 Jetzt machen wir beide mit einer schönen Tasse Kaffee und einem guten Stück Kuchen eine Wohlfühl-Pause im Café...herrlich! Einfach nur herrlich!






...und dann gehts noch in die Bücher-Abteilung. An der komme ich  NIE vorbei!!!
2 wunderschöne Exemplare  (vermutlich zum 90 jährigen Jubiläum der Gärtnerei preisreduziert!?) habe ich auch noch erstanden...






Dieses wunderschöne Geschenkpapier ist sooooooo vielseitig einsetzbar,
da müssen auch noch 2 Bögen mit...!




Jetzt schaut Euch einmal diese riesigen Allium-Ziebeln an  - die standen eigentlich nicht auf meiner Wunschliste...   a b e r   ...doch, da nehme ich mir wenigstens zwei davon mit...!






Auch der schönste Besuch hat einmal ein Ende - all unsere Schätze sind im Auto verstaut,
und wir machen uns auf den Weg zu unserer nächsten Station...







Nur zur Information:
Das ist kein Beet in einem wunderschönen Park. Nein! das ist eine Verkehrsinsel nahe bei Laufen...Kennt Ihr sonstwo solch üppig und gekonnt bepflanzte Verkehrskreisel?





Auf Wiedersehen 

    "Gräfin von Zeppelin"      -          Wir (besonders ICH!) freuen uns 


aufs Wiederkommen!









Meine Lieben, wenn Ihr einmal im Schwarzwald weilt, 
dann versucht einen Besuch bei der Gräfin von Zeppelin einzurichten!
Es lohnt sich! Man kann dort nicht nur staunen und kaufen, man kann die Seele baumeln lassen 
und auftanken...und genießen...
...eine sehr kompetente und freundliche Beratung ist Euch hier auch garantiert!


Ich wünsche Euch eine gute Zeit mit vielen wundervollen Eindrücken!


Eure Heidi










Kommentare:

  1. Danke, liebe Heidi, dass ich noch einmal dort sein durfte. Es hat sich vieles verändert in den letzten 30 Jahren. Damals hatte ich zu Hause den wunderschönen Katalog und bin dann auf dem Rückweg aus meinem Urlaub in Laufen vorbei gefahren. Es war die falsche Zeit (Sommerferien) und ich war total enttäuscht, habe aus Verlegenheit als Andenken zwei Pflanzen mitgenommen. Wie schön, dass Du zur richtigen Zeit dort warst und schöne Pflanzen sehen und einkaufen konntest. Ja, die armen Männer müssen schon manchmal viel Geduld mit gartenverrückten Frauen haben. Viel Spaß mit Deinen Neuzugängen, einen schönen Tag und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    herzlichen Dank für diese wunderbare Ausfahrt und Einkehr, für die wunderbaren Blumen und Einblicke und Ausblicke! Du hast mich echt begeistert!
    Dort kann man sich doch eigentlich nur wohl fühlen, was du beschreibst empfinde ich auch! Wow, echt klasse!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von Monika*
    heute mit den Geiern

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön Heidi, ein Meer von Blumen! Sie haben sehr schöne Bilder gemacht, es ist zu genießen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die wunderbaren Bilder und Eindrücke, liebe Heidi!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin29. September 2016 um 20:03

    Liebe Frau Traut,

    im Namen von Frau von Rumohr und unserem Gärtnerteam ein herzliches Dankeschön für diesen so liebevoll geschriebenen und gestalteten Blogbeitrag. Es freut uns sehr, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat und heißen Sie jederzeit wieder willkommen im schönen Markgräfler Land.

    Ihnen noch einen wunderschönen Herbst und allerbeste Grüne-Daumen-Grüße aus Laufen,

    i.A. Anne Rostek (Fachberatung Pflanzen & Gestaltung, Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin)



    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh, Heidi, gut dass ich so weit weg wohne - ich würde mich um Haus und Hof kaufen ... und wo stell ich dann die ganzen Pflanzen hin?
    So eine schöne Gärtnerei. Ich hab sie ganz sicher abgespeichert, wann ich allerdings das nächste Mal in den Schwarzwald komme .... mal sehen.
    Danke und eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    es ist doch ganz einfach am " Natur-Donnerstag" teilzunehmen.
    Dein Post ist ja bereits online, ich suche mir das Bild davon aus, welches ich für angemessen halte, Kopiere das Foto und setzte es dann bei mir unter meinen Teilnehmern ein. Fertig!
    ALLERDINGS musst du, wie auch im Post vorher bei den Rosen einen Link zu meiner Seite, also " Kreativ im Rentnerdasein "einsetzten.
    Das kannst du ja noch nachträglich einsetzten und mir nochmal Bescheid geben.
    Dann steht deiner Verlinkung bei mir nichts mehr im Wege.
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi,
    vielen Dank für diesen sehr informativen Bericht. Wir waren kürzlich bei Freunden im Südschwarzwald und haben über diese Staudengärtnerei gesprochen. Im nächsten Frühling möchte ich diese Gärtnerei auch besuchen. Dann brauche ich einige neue Stauden.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi,
      die Samen für die gelben Tomaten, die ausschauen wie Zitronen, habe ich über Amazone (exotic-Samen https://www.amazon.de/gelbe-aromatische-Tomate-Zitronenform-Zitronen-Tomate/dp/B002R6BBSU/ref=sr_1_137?m=A3N8BKLORHAX1O&s=merchant-items&ie=UTF8&qid=1475251041&sr=1-137) bezogen.
      Liebe Grüße von Ingrid

      Löschen
  9. mit freude gelesen, leider zu weit entfernt...
    liebe heidi,
    mit all den neuen (alten) pflanzen wünsche ich viel erfolg und weiterhin augen für alles schöne!

    AntwortenLöschen
  10. Das sind wundervolle Eindrücke und ich weiß genau, wo ich unbedingt mal hin will, vorausgesetzt, ich krieg meine Familie dahin. Ich glaub, ich würde da gar nicht mehr rauskommen. Vielen Dank für die tollen Fotos.
    Das Bienenbuch ist übrigens bei meinen Kindern im Gebrauch. Sie mögen die Fotos so gerne, das war wirklich ein toller Gewinn.

    Liebe Grüße
    Annett S.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,
    nein, so eine wundervoll gestaltete Verkehrsinsel habe ich noch nie gesehen. Wie in einem Park. Die Gärtnerei hat aber eine Auswahl. Da schlägt mein Gärtnerherz gleich viel schneller ;)!
    Schön, dass ich deinen zauberhaften Blog gefunden habe.
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Heidi,
    warum habe ich den Namensvetter-Storchschnabel 'Elke' eigentlich nicht im Garten? Ich muss wohl auch mal in die Gärtnerei fahren.
    Danke für's Mitnehmen, von uns aus ist es doch ein bisschen weit weg.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Erst mal ganz lieben Dank für deinen ausgiebigen Besuch bei mir liebe Heidi ❤️ Mein Garten hat sich Gott sei Dank nach dem Hagel relativ gut erholt, aber erst war es einfach nur furchtbar! Hach, dein Post ist einfach nur herrlich, ich liebe Gärtnereien! Diese Staudengärtnerei ist auch einfach nur toll! Ich bin froh, dass ich so nahe am Gaissmaier wohne, da ist ein Besuch mal schnell gemacht :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi, ich würde da sofort einmal hinfahren, wenn es nicht so weit wäre. Aber die Gärtnerei ist ein ganzes Stück weit weg. Ich glaube, ich könnte da viel Geld los werden.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heidi,
    was für ein wunderschöner Rundgang durch die Gärtnerei ! Ich habe fast das Gefühl, dabei gewesen zu sein. Wie gern würde ich dort auch mal schauen.

    Die Verkehrsinsel ist toll, leider sieht man das viel zu selten so schön. Ich kenne das nur in Eckernförde, dort gibt es allerdings gleich mehrere Inseln und Randstreifen, die ganz üppig und vielseitig mit Stauden bepflanzt sind. Ich komme zu selten dort vorbei, aber wenn, freue ich mich immer sehr darüber.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Heidi,
    ein herrlicher Ort :-)
    Da hast du ja wunderschöne Schätze erstanden!
    Ja, ich hätte da wohl auch nicht wiederstehen können :-)
    Ganz viele liebe Herbstgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidi,
    diese Gärtnerei ist ja ein Traum. Also wenn ich jemals im Schwarzwald unterwegs bin, werde ich bestimmt einen Tag in dieser Gärtnerei verbringen.
    Ps: habe dir die Antwort zu den Knistertüchern auf meinem Blog.
    Liebe Grüsse, Esti

    AntwortenLöschen
  18. liebe Heidi,
    ein Traum diese Gärtnerei, da kommt ja gar nicht mehr aus dem Staunen raus!
    Schön, dass Du uns alles gezeigt hast! Wer weiß vielleicht macht man ja einmal ein paar Tage im Schwarzwald.
    Schöne Pflanzen hast Du Dir ausgesucht!
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar bei mir!
    liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Gerti

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Heidi,
    wir waren im Mai auch zu ersten Mal dort, bei den gräflichen Gartentagen.
    Unser Kofferraum war danach auch voll. Zu dieser Zeit waren die Iris und Pfingstrosen am blühen. Toll! "Max Frei " und die Rose de Rescht habe ich auch im Garten. Da hast du gut gewählt.
    Habe gerade gesehen, dass du gar nicht weit von mir entfernt wohnst!
    LG und ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  20. Meine liebe Heidi,
    ein solch schöner Post über die mir so wohlbekannte Staudengärtnerei!!! Besser hätte ich all das niiie beschreiben können!!! Und die Bücherabteilung, hach, dahin zieht es mich auch immer. An der "Rose de Resht" wirst Du viel Freude haben. Auch in meinem Garten wächst sie seit vielen Jahren. Sie eignet sich perfekt für die Rosenküche!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Regina

    AntwortenLöschen
  21. Boah was eine umwerfende Staudengärtnerei! Für mich zu weit weg, besser so, ich wäre arm (seufz) lach - ganz herrliche Fotos, danke fürs Herumführen. Lieben Gruß, Eva

    AntwortenLöschen